Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Flughafen-Ausbau
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

Braunschweiger

Bürger



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 786
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Östlliches Ringgebiet


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 16.01.2007, 08:09    Flughafen-Ausbau Antworten mit ZitatNach oben

Endlich kann es losgehen:





Grünes Licht für Flughafen-Ausbau



Planfeststellungsbeschluss für Verlängerung der Start- und Landebahn in Braunschweig Waggum



Von Ernst-Johann Zauner BRAUNSCHWEIG. Nur die Gerichte können den Ausbau des Flughafens Braunschweig-Wolfsburg noch stoppen. Das Wirtschaftsministerium unterzeichnete gestern den Planfeststellungsbeschluss.

Mit Erlass dieses Beschlusses kann mit der Verlängerung der Start- und Landebahn auf 2300 Meter begonnen werden.

Wirtschaftsminister Walter Hirche bezeichnete den Planfeststellungsbeschluss als bedeutenden Meilenstein zum Ausbau der einzigartigen wissenschaftlichen und industriellen Kompetenz des Forschungsflughafens.

Seit Juni 2005 sind im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens mehr als 800 Stellungnahmen und Einwendungen gegen den Ausbau geprüft worden.

Braunschweigs Erster Stadtrat Carsten Lehmann meinte gestern: "Wie wichtig die Entscheidung ist, hat die jüngste Vereinbarung zwischen dem DLR, Airbus und der TU Hamburg-Harburg gezeigt."

Wolfsburgs Oberbürgermeister Rolf Schnellecke betont: "Als Hauptstadt eines Weltkonzerns muss man auch eine entsprechende Infrastruktur bieten".

Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss hat die Bürgerinitiative Flughafen angekündigt. Sie will verhindern, dass zeitnah mit dem dem Bau begonnen wird.





FAKTEN:



Start- und Landebahn: Verlängerung um ca. 600 Meter auf 2300 Meter

Rodung: Für den Ausbau müssen etwa 33 Hektar Wald gerodet werden

Baumstutzungen: Auf weiteren 37 Hektar werden ie Stämme gekürzt oder kleinwüchsige Bäume gepflanzt

Ausgleichsmaßnahmen: 160 Hektar Ersatz-Aufforstungen

Vogelschutz: 45 Hektar Entwicklung von Alt- und Totholzbaumen zur Sicherung der Lebensräume



Quelle: BZ, Dienstag, 16.01.2007

_________________
Ricarda Huch:
Wer rückwärts sieht, gibt sich verloren, wer lebt und leben will, muß vorwärts sehen...


Zuletzt bearbeitet von Braunschweiger am 16.01.2007, 13:40, insgesamt einmal bearbeitet
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

BSler01

Bürger



Geschlecht:
Alter: 91
Anmeldungsdatum: 18.11.2006
Beiträge: 870

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 16.01.2007, 10:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

.
_________________
Der o.g. Text ist meine Meinung zu diesen Themen. Ich formuliere meine Texte manchmal ironisch, sarkastisch oder überzogen.

1984 war nicht als Anleitung gedacht!


Zuletzt bearbeitet von BSler01 am 14.06.2013, 16:41, insgesamt einmal bearbeitet
HiddenBenutzer-Profile anzeigen    

Hach

Welfe





Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 292
Wohnort: Weltmetropole Braunschweig mit Schloss und Schlossern
Stadtteil: Bitte auswählen



BeitragVerfasst am: 16.01.2007, 15:37    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Auch hier, wie beim Schlosspark, gilt es viel gegeneinander abzuwägen... Bäume, gegen Jobs, letztendlich geht es um Schicksale einzelner Familien.


Das muss sich erstmal noch herausstellen, ob dadurch wirklich Arbeitsplätze geschaffen werden. Und es nicht bei den paar Arbeitskräften bleibt, die den Wald niedersägen dürfen. Wink



Zum Schlosspark: Die Jobs hätten auch woanders geschaffen werden können. Das ist kein Argument. Stattdessen haben wir überall Brachflächen, leerstehende Gebäude und Geschäfte, aber dafür noch zusätzlich einen zubetonierten Park mit weiteren Geschäftsflächen. Großartig. Man hätte genauso woanders Flächen aufwerten können. Jobs hätten also auch so geschaffen werden können nur woanders. Und stadtplanerisch also auch noch mehr als bedenklich. Aber manche denken da lieber kurzsichtig.

_________________
- Nur für Ja-Sager -
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Peter

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 16.01.2007, 16:40    Von wegen "1000 Arbeitsplätze" Antworten mit ZitatNach oben

Nicht nur bezüglich "Arbeitsplätze" haben sich zu diesem Thema bereits CDU und SPD die Finger verbrannt:



http://www.unser-braunschweig.de/index.php?option=com_content&task=view&id=476&Itemid=47
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Luffe

Welfe



Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 22.12.2006
Beiträge: 419
Wohnort: Löwenstadt München
Stadtteil: Bitte auswählen


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 16.01.2007, 17:54    Re: Flughafen-Ausbau Antworten mit ZitatNach oben

[quote="Braunschweiger"]Endlich kann es losgehen:





Grünes Licht für Flughafen-Ausbau



Die teilweise eher rückwärtsgewandten Kommentare lassen darauf schliessen, dass einige Braunschweiger einfach nicht vorwärtskommen wollen - also: auf Kosten der Steuerzahler erstmal die Gerichte beschäftigen, das macht Laune! Laughing



Und dem "Kifferpark" wird auch weiterhin nachgetrauert, obwohl doch die OB Wahl eindeutig gezeigt hat, dass die Mehrheit der Braunschweiger, die zur Wahl gehen, mit der Aufwertung ihrer Stadt durch die Schloss Arkaden und dem Ausbau des Flughafens einverstanden ist!

Anmerkung: Und wer nicht zur Wahl gegangen ist, der soll bitte schön jetzt nicht meckern! Exclamation
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Bernd K

Jung Welfe





Anmeldungsdatum: 30.10.2006
Beiträge: 9

Stadtteil: Bitte auswählen



BeitragVerfasst am: 16.01.2007, 19:19    Re: Flughafen-Ausbau Antworten mit ZitatNach oben

« Luffe » hat folgendes geschrieben:






Grünes Licht für Flughafen-Ausbau



Die teilweise eher rückwärtsgewandten Kommentare lassen darauf schliessen, dass einige Braunschweiger einfach nicht vorwärtskommen wollen - also: auf Kosten der Steuerzahler erstmal die Gerichte beschäftigen, das macht Laune! Laughing




Ich finde es sehr gut, dass es sich bei der BRD um einen Rechtsstaats handelt.

Was das Laughing soll, verstehe ich nicht ganz.

Gibt es dafür eine Erklärung?



« Luffe » hat folgendes geschrieben:


Und dem "Kifferpark" wird auch weiterhin nachgetrauert, obwohl doch die OB Wahl eindeutig gezeigt hat, dass die Mehrheit der Braunschweiger, die zur Wahl gehen, mit der Aufwertung ihrer Stadt durch die Schloss Arkaden und dem Ausbau des Flughafens einverstanden ist!

Anmerkung: Und wer nicht zur Wahl gegangen ist, der soll bitte schön jetzt nicht meckern! Exclamation






Ich war immer der Meinung, dass die Wahl geheim ist.

Wieso dann die sinnbefreite "Anmerkung" ....



Ach, was war Luffe im Eintracht-Tor für ein prima Vertreter von Braunschweig.



Und was tummelt sich nun untern seinen Spitznamen.

Schade, schade ... das hat der Horst nicht verdient.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Daniel

Moderator



Geschlecht:
Alter: 74
Anmeldungsdatum: 03.10.2006
Beiträge: 404

Stadtteil: Waggum


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.01.2007, 19:31    Re: Flughafen-Ausbau Antworten mit ZitatNach oben

« Luffe » hat folgendes geschrieben:
.... und dem Ausbau des Flughafens einverstanden ist!




Ganz sicher war ich nicht wählen um den Ausbau des Flughafens zu unterstützen, ganz im Gegenteil !



« Luffe » hat folgendes geschrieben:


Anmerkung: Und wer nicht zur Wahl gegangen ist, der soll bitte schön jetzt nicht meckern! Exclamation




Schau schau, ich war wählen und meckere trotzdem gegen den Ausbau des Flughafens, der uns ja in naher Zukunft irre viel Arbeitsplätze beschaffen wird Twisted Evil , warten wirs mal ab .



Daniel


Zuletzt bearbeitet von Daniel am 16.01.2007, 21:29, insgesamt einmal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    

Hach

Welfe





Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 292
Wohnort: Weltmetropole Braunschweig mit Schloss und Schlossern
Stadtteil: Bitte auswählen



BeitragVerfasst am: 16.01.2007, 20:45    Re: Flughafen-Ausbau Antworten mit ZitatNach oben

« Luffe » hat folgendes geschrieben:
Und dem "Kifferpark" wird auch weiterhin nachgetrauert, obwohl doch die OB Wahl eindeutig gezeigt hat, dass die Mehrheit der Braunschweiger, die zur Wahl gehen, mit der Aufwertung ihrer Stadt durch die Schloss Arkaden und dem Ausbau des Flughafens einverstanden ist!


Ähm ja, hatten wir nicht Kommunalwahlen? Rolling Eyes

Wusste gar nicht dass das ein Votum zur Startbahnverlängerung war und danach gefragt wurde ob die Schlossparkvernichtung gut war. Wink

Und ich dachte schon, man hätte mit den Wahlen eine Kommunalvertretung gewählt... Wink Bin ich naiv.



Ich möchte übrigens darauf hinweisen, dass es nie eine Bürgerbefragung zur Erhaltung des Parkes gegeben hat. Danke für die Aufmerksamkeit.

« Luffe » hat folgendes geschrieben:


Anmerkung: Und wer nicht zur Wahl gegangen ist, der soll bitte schön jetzt nicht meckern! Exclamation


Anmerkung: Der Hach war sogar bei den Kommunalwahlen wählen gegangen. Shocked Wink

Hab ich jetzt die Berechtigung zum Meckern? Laughing

_________________
- Nur für Ja-Sager -
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Luffe

Welfe



Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 22.12.2006
Beiträge: 419
Wohnort: Löwenstadt München
Stadtteil: Bitte auswählen


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 17.01.2007, 01:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bernd K's und Hach's Antworten sind einfach niveaulos! Sad



Diese Leute können einfach keine Meinungen vertragen, die von ihren eigenen abweichen. Exclamation



Ich hoffe, dass da noch etwas Lernpotenzial vorhanden ist, habe aber meine Zweifel, wenn ich so deren übrige Kommentare in diesem Forum lese. Question
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Hach

Welfe





Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 292
Wohnort: Weltmetropole Braunschweig mit Schloss und Schlossern
Stadtteil: Bitte auswählen



BeitragVerfasst am: 17.01.2007, 13:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wieso ist man niveaulos wenn man diskutiert? Oder dürfen generell keine Antworten auf deine Beiträge geschrieben werden? Dann hast du wohl den Sinn von Foren nicht verstanden.



Ich glaub du willst uns hier ein wenig veralbern?! Rolling Eyes Naja viel Spaß. Wink

_________________
- Nur für Ja-Sager -
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Peter

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 17.01.2007, 18:45    Vehikel für Regional-Flughafen Antworten mit ZitatNach oben

Schaut Euch doch mal die Begründung des Genehmigungsbescheides an.



"Die Landesbehörde für Staßenbau und Verkehr ... begründete ihre Entscheidung noch einmal mit den Anforderungen des Forschungsbetriebes der am Flughafen angesiedelten Einrichtungen, insbesondere des sinnvollen Einsatzes des Airbus A 320-200 als Nachfolger des derzeitigen DLR-Versuchsflugzeuges Attas."

aus: BZ vom 16.1.2007



Aber was ist denn nun mit dem A 32o Versuchsflugzeug?



Still geworden ist es um das gebraucht von "Niki-Air" gekaufte Airbus-A320-Flugzeug, welches sich nach gut informierten Kreisen für den Umbau zu Forschungszwecken überhaupt nicht eignet und deshalb nun schon seit Monaten in Hamburg rumsteht und nach ebenfalls gut informierten Kreisen niemals überhaupt auch nur die Chance hat, die technische Abnahme als "Forschungs"flugzeug zu erlangen.



Also, mit diesem alten Fluggerät von Niki Laudas Niki-Air wird jetzt die altuelle Genehmigung doch direkt verknüpft; dieses Gerät ist buchstäblich das Vehikel für Stadt und Genehmigungsbehörde, um genau zu dem Flughafen zu kommen, den man sich in Wirklichkeit wünscht:



einen Regionalverkehrsflughafen.



... und, für diese doch sehr profanen und egoistischen Interessen weniger werden aus Prestigegründen mal 60.000 Bäume geopfert.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Luffe

Welfe



Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 22.12.2006
Beiträge: 419
Wohnort: Löwenstadt München
Stadtteil: Bitte auswählen


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 18.01.2007, 01:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Hach » hat folgendes geschrieben:
Wieso ist man niveaulos wenn man diskutiert? Oder dürfen generell keine Antworten auf deine Beiträge geschrieben werden? Dann hast du wohl den Sinn von Foren nicht verstanden.



Ich glaub du willst uns hier ein wenig veralbern?! Rolling Eyes Naja viel Spaß. Wink




Wenn du nichts kannst, ausser hämische Beleidigungen zu posten, dann finde ich das auch weiterhin niveaulos. Wir beide haben ganz offensichtlich eine sehr unterschiedliche Einstellung, wie man mit anderen Menschen diskutiert! Ich kann jedenfalls kaum sachliche und fundierte Beiträge von dir in diesem Forum finden. Versuch's doch mal mit Argumenten! Immer nur Spott und Häme - das nervt!!! Sad
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Braunschweiger

Bürger



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 786
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Östlliches Ringgebiet


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 15.07.2008, 07:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Braunschweiger Flughafen wird zum Forschungscampus

Braunschweig - Der Braunschweiger Forschungsflughafen wird zu einem internationalen Wissenschaftsstandort ausgebaut. In den nächsten drei Jahren sollen in die dort angesiedelten Institute der Universität rund 35 Millionen Euro fließen, sagte Jürgen Hesselbach, Präsident der TU Braunschweig. Geplant sei, die Zahl der Institute von drei auf sechs zu erweitern. Schon jetzt arbeiten das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das Luftfahrtbundesamt sowie zahlreiche Firmen auf dem Airport.

Allein für die Entwicklung eines "bürgernahen Flugzeugs" haben Bund und Land 23 Millionen Euro für einen neuen Forschungsbau mit Versuchshalle, Triebwerksprüfstand und Bürogebäuden bewilligt. "Die Beflügelung durch solch ein Projekt ist nicht zu unterschätzen", sagte Hesselbach, der die Luftfahrttechnik zu einem Profil-Schwerpunkt der TU machen will. Die Zahl der Studenten sei in den vergangenen Jahren um 35 Prozent auf etwa 700 gestiegen.

Das "bürgernahe Flugzeug" soll der wachsenden Verkehrsdichte auf den Flughäfen angepasst werden. Das Konzept sieht Maschinen vor, die sicherer, leiser und umweltverträglicher als bisherige Flieger ind. Dazu sollen unter anderem neue Leichtbaustrukturen, Navigationssysteme und eine neue Generation von Triebwerken, die kürzere Lande- und Startbahnen benötigen, entwickelt werden. "Viele der Ergebnisse werden nicht nur für Flugzeuge, sondern auch für Autos anwendbar sein", wies Hesselbach auf Synergieeffekte hin.

Quelle: welt, 14. Juli 2008

_________________
Ricarda Huch:
Wer rückwärts sieht, gibt sich verloren, wer lebt und leben will, muß vorwärts sehen...
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Peter

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 15.07.2008, 08:23    trotzdem Landebahnverlängerung ? Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Das "bürgernahe Flugzeug" soll der wachsenden Verkehrsdichte auf den Flughäfen angepasst werden. Das Konzept sieht Maschinen vor, die sicherer, leiser und umweltverträglicher als bisherige Flieger ind. Dazu sollen unter anderem neue Leichtbaustrukturen, Navigationssysteme und eine neue Generation von Triebwerken, die kürzere Lande- und Startbahnen benötigen, ...


Umso unverständlicher, warum die Stadt immer noch am Plan der Startbahnverlängerung festhält, die mit dem Ankauf eines (uralt) Flugzeugs, A320) von Niki Laudas Fluggesellschaft begründet wird, welches sonst mit voller Ladung in Braunschweig nicht abheben könnte.

Zitat:
„Bei der jetzigen Forschungs- und Marktlage ist es nicht möglich, den vorhandenen Träger A320 zu verkaufen und gegen ein anderes Muster auszutauschen.“ http://www.unser-braunschweig.de/index.php?option=com_content&task=view&id=759&Itemid=47


Dafür sollen immerhin ca. 60.000 Bäume im Querumer Wald abgeholzt werden.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 27.01.2009, 08:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,
weiss hier jemand, ob da was dran ist?

Erst soll abgeholzt werden und dann entsteht ein neues Gewerbegebiet mit Hauptaugenmerk auf eine neue VW- Batterien-Fertigung?

Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 28.01.2009, 17:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ziel erreicht. Wollte nur mal testen wie schnell die "BZ" reagiert^^.

Heute stand ja mehrfach drin, wie wichtig die Abholzung, bzw. "angedachte Startbahnverlängerung" ist.^^

Braunschweig hat ja schon Toulouse gedanklich überholt Laughing Laughing

Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Nick

Jung Welfe




Alter: 50
Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beiträge: 70
Wohnort: Berlin
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.02.2009, 10:52    Re: Vehikel für Regional-Flughafen Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Schaut Euch doch mal die Begründung des Genehmigungsbescheides an.



"Die Landesbehörde für Staßenbau und Verkehr ... begründete ihre Entscheidung noch einmal mit den Anforderungen des Forschungsbetriebes der am Flughafen angesiedelten Einrichtungen, insbesondere des sinnvollen Einsatzes des Airbus A 320-200 als Nachfolger des derzeitigen DLR-Versuchsflugzeuges Attas."

aus: BZ vom 16.1.2007



Aber was ist denn nun mit dem A 32o Versuchsflugzeug?



Still geworden ist es um das gebraucht von "Niki-Air" gekaufte Airbus-A320-Flugzeug, welches sich nach gut informierten Kreisen für den Umbau zu Forschungszwecken überhaupt nicht eignet und deshalb nun schon seit Monaten in Hamburg rumsteht und nach ebenfalls gut informierten Kreisen niemals überhaupt auch nur die Chance hat, die technische Abnahme als "Forschungs"flugzeug zu erlangen.



Also, mit diesem alten Fluggerät von Niki Laudas Niki-Air wird jetzt die altuelle Genehmigung doch direkt verknüpft; dieses Gerät ist buchstäblich das Vehikel für Stadt und Genehmigungsbehörde, um genau zu dem Flughafen zu kommen, den man sich in Wirklichkeit wünscht:



einen Regionalverkehrsflughafen.



... und, für diese doch sehr profanen und egoistischen Interessen weniger werden aus Prestigegründen mal 60.000 Bäume geopfert.



Mensch Peter,

ohne Dich hätten wir hier noch weniger zu lachen Laughing

Diese dilettantisch konstruierten Theorien mit Bezug auf nicht genannte aber gut informierte Kreise (müssen die sich schämen, dass sie gut informiert sind und möchten daher nicht genannt werden? Crying or Very sad ) sind zum Loslachen super. Ich befürchte aber, dass Du das ernst meinst, was Du hier schreibst. Solche Menschen sind gefährlich Exclamation

Nur am Rande, die Jungs vom DLR bauen Dir auch eine Ju 52 in ein modernes Forschungsflugzeug um. Schon 'mal vor Ort gewesen, um Dir ein Urteil erlauben zu können?
Gruß

Nick
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Haanrich

Welfe





Anmeldungsdatum: 07.10.2006
Beiträge: 234
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen



BeitragVerfasst am: 06.02.2009, 00:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@Nick,
ich finde es gut, dass Du ein Gedächtnis hast. Der Beitrag von Peter, auf den Du Dich beziehst, ist mehr als !2 Jahre! alt. Was hat der ehemalige Lauda-Airbus in der Zwischenzeit gemacht? Wenigstens beim Bund eine Abwrack-Prämie beantragt? Das wäre dann noch ein sehr lukratives Geschäft! Wurde aber vielleicht nicht genehmigt, weil der Vogel schon zu schrottig war?! - und da muss er halt weiter forschen? Okay, okay - aber Hochtechnologie ist wirklich nicht unbedingt ein Geschäft von überschweren Dinosauriern, wie das hier verkauft wird; Braunschweig ist Superspitze, weil hier das größte Forschungsflugzeug steht.

Wir alle haben eigene Quellen der Freude. Ich habe mich selten so gefreut wie über die - tut mir leid: Hoffmann auf den Leib geschneiderte, er hat sie wahrscheinlich höchstpersönlich dem Schlagzeiler der Braunschweiger Zeitung so in die Feder diktiert - Schlagzeile: "größtes Forschungsflugzeug Europas" wird in Waggum statoniert und forschen. Toll! Warum nicht gleich: "schwerster Laptop der Welt (Arnold Schwarzenegger brachen beide Oberschenkel, als er sich den Laptop auf seinem Schoß abstellte - was für eine Leistung) wird in Braunschweig hergestellt.

In Braunschweig wird ja tatsächlich hochtechnologische Forschung betrieben - mit null Ausdehnung: hier wird konzentriert Simulationsforschung betrieben - und das ist auch sinnvoll. Die materiellen Tests werden von Airbus - auch das ist sinnvoll - inzwischen in Hamburg betrieben, wo die Flugzeuge hergestellt werden und wo sie auch die entsprechenden Landepisten haben. Ralf Beier hat auf diese Sachlage verwiesen.

Stattdessen wird hier die "Hochtechnologie" im Dienste der Eitelkeit (die bei Oberbürgermeistern und Managern scheinbar grenzenlos ist) auf den Kopf gestellt und vergleichsweise verbreitet: "Schwerster Microchip der Welt in Braunschweig entwickelt: Während im Silikon Valley in der nächsten Woche ein 5 Mikrogramm schwerer Chip vorgestellt werden soll, der in 0,00005 Sekunden 4,6278 Milliarden Gigaflops Rechenleistung bringt, wird diese Leistung in Braunschweig dank dem Wirken ihres Oberbürgermeisters Dr. Gert Hoffmann bei weitem übertroffen. Unter der Ägide dieses fulminaten OBs wurde jetzt - beispiellos in der Region Braunschweig und der Welt - ein 75,624 Tonnen schwerer Chip entwickelt entwickelt, der nicht nur einmal in der Stunde flopt, nein, der dauernd flopt. ..."

Haanrich
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    

Peter

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.02.2009, 12:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Danke Haanrich,

wieder mal brilliant auf den Punkt gebracht ...

und was soll ich dem Nick jetzt noch antworten Rolling Eyes

_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Braunschweiger

Bürger



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 786
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Östlliches Ringgebiet


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 20.05.2009, 19:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

OVG Lüneburg gibt grünes Licht für den Flughafenausbau - Gegner gescheitert !
_________________
Ricarda Huch:
Wer rückwärts sieht, gibt sich verloren, wer lebt und leben will, muß vorwärts sehen...
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

20988 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.2298s (PHP: 76% - SQL: 24%) | SQL queries: 95 | GZIP enabled | Debug on ]