Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Umbennenung Berliner Platz in Willy-Brandt-Platz
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

Mike

Site Admin



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 261
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Stöckheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.11.2012, 11:07    Umbennenung Berliner Platz in Willy-Brandt-Platz Antworten mit ZitatNach oben

Da hat sich wieder jemand etwas ausgedacht, ich weiß selber nicht was ich davon halten soll, wenn man sich den Text so durchliest seh ich nur Egoismus von Hofmann und vom BraWo Vorstand der am liebsten ein "am BraWo Park" hätte.

weitere Infos und Quelle:

http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/berliner-platz-soll-kuenftig-willy-brandt-platz-heissen-id808280.html

_________________
... wer überwacht die wächter?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer    

Duffer

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 718
Wohnort: im zentrum der macht
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 24.11.2012, 13:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich finde es generell nicht gut, Plätze und Straßen nach Menschen zu benennen, weil da kein Zusammenhang erkennbar wird. "Hagenring", "Domplatz", "Hamburger Straße" sind Namen, die auf einen Ort hinweisen. Benennungen nach Menschen geben dem Ort aber nicht und sind auch meist keine Ehrung, siehe "Fritz-Bauer-Platz" (die südliche Dreckecke des Domplatzes) oder die "Konrad-Adenauer-Straße".
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 24.11.2012, 13:49    Re: Umbennenung Berliner Platz in Willy-Brandt-Platz Antworten mit ZitatNach oben

« Mike » hat folgendes geschrieben:
Da hat sich wieder jemand etwas ausgedacht, ich weiß selber nicht was ich davon halten soll, wenn man sich den Text so durchliest seh ich nur Egoismus von Hofmann und vom BraWo Vorstand der am liebsten ein "am BraWo Park" hätte.


Warum OB Hoffmann ein "Egoist" sein soll, wenn er einen "Willy-Brandt-Platz" vorschlägt, will sich mir nicht so ganz erschließen.

Abgesehen davon halte ich diese Umbenennung für absolut überflüssig. "Berliner Platz" ist ein tadelloser Name, was anscheinend auch alle Anwohner finden.

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Penny

Bürger




Alter: 54
Anmeldungsdatum: 31.10.2009
Beiträge: 682

Stadtteil: Rüningen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 24.11.2012, 16:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Straßen und Plätze nach Personen mit politischem Hintergrund zu benennen, birgt immer wieder Zündstoff in sich. Früher oder später stößt sich jemand daran, dann erfolgt halt wieder ne Umbenennung.

Wenn es schon Personen sein müßen, dann bitte welche, die mit der Ortsgeschichte verbunden sind.
Braunscheig hat doch sicher noch ein paar Persönlichkeiten der Zeitgeschichte zu bieten....oder?

_________________
Ich bin klein, ich bin gemein, ich darf das sein
und............meine Signatur ist Programm Image
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 26.11.2012, 14:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Ich bin für
"BS-Exciter-Platz"]

Rolling Eyes


Ich verzichte auf einen Gero-Platz und lasse dir den Vortritt! Very Happy

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Irgendwo laß ich, wenn, dann den Kennedy-Platz umzubenennen. Da könnte ich eher mit leben..


Die Umbenennung von J.F. Kennedy-Straßen und Plätzen zeigt mal wieder die kurze Haltbarkeitsdauer einstiger politischer Größen. Bereits seit 1973 heißt auch das einstige Cape Kennedy wieder Cape Canaveral.

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Mike

Site Admin



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 261
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Stöckheim


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.11.2012, 10:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Dann schickt doch auch gleich mal ein paar Bögen zur Befragung los Wink

http://www.braunschweiger-zeitung.de/lokales/Braunschweig/willy-brandt-platz-zwist-zwischen-cdu-und-gruenen-id812529.html

_________________
... wer überwacht die wächter?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer    

Peter

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 28.11.2012, 13:03    Jetzt-schlaegts-13 Antworten mit ZitatNach oben

Befragung vielleicht gar nicht mehr nötig?

Es wurde im Rat ein grundlegender Beschluss dazu bereits gefasst:
nächstes Jahr (1913) soll das magische Jahr (Prof.Stölzl) für Braunschweig zelebriert werden.

In diesem Zusammenhang ist in der bereits beschlossenen Vorlage zur Oktober-Ratssitzung auch auf den 100-sten Geburtstag von Willy Brandt Bezug genommen worden:

Zitat:
"Das Jahr 1913 bietet für Deutschland und Europa ein besonderes Erinnerungspotenzial: 200 Jahre Völkerschlacht bei Leipzig, 200. Geburtstag von Richard Wagner sowie die 100. Wiederkehr des letzten Friedensjahres oder auch 100. Geburtstag von Willy Brandt, die Anlass zu historischen Nachdenken geben." (Beschlussvorlage 15542/12 zum Rat am 11.10.2012, so mehrheitlich mit SPD, CDU und Grünen-Stimmen beschlossen)


Man beruft sich auf den Historiker Prof. Stölzl (ehem. auch CDU-Funktionsträger), der laut Prot. in der internen Abstimmungsrunde am 14.6.2012 die entscheidenden Stichworte lieferte:
"Magie des Datums, 1913 als besonderes Jahr, es ist gut, dass Braunschweig etwas daraus macht, das Thema gehört Braunschweig!" (Prot.20.6.2012 zum Kulturprojekt 1913-2013)


Da die ursprüngliche Hauptperson des 1,2 Mio.€ teuren Spektakels, die Kaisertochter Victoria Luise, infolge der unglücklichen Berichte in der BZ gelitten hat, setzt der OB nun folgerichtig eben etwas andere Akzente für das Braunschweiger Kulturprojekt im besonderen "magischen" Jahr 1913.


_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 28.11.2012, 18:59    Re: Jetzt-schlaegts-13 Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:

In diesem Zusammenhang ist in der bereits beschlossenen Vorlage zur Oktober-Ratssitzung auch auf den 100-sten Geburtstag von Willy Brandt Bezug genommen worden:


Das muss ja nicht zwangsläufig eine Umbenennung des Berliner Platzes bedeuten.

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Man beruft sich auf den Historiker Prof. Stölzl (ehem. auch CDU-Funktionsträger), der laut Prot. in der internen Abstimmungsrunde am 14.6.2012 die entscheidenden Stichworte lieferte:
"Magie des Datums, 1913 als besonderes Jahr, es ist gut, dass Braunschweig etwas daraus macht, das Thema gehört Braunschweig!" (Prot.20.6.2012 zum Kulturprojekt 1913-2013)


Egal auf wen man sich beruft: Das Jahr 1913 ist ein bedeutendes Jahr am Vorabend des großen Krieges.Es spiegelt noch einmal den Glanz der europäischen Monarchien und zugleich deren Brüchigkeit wider. Für diese historische Weichenstellung die Wiederbesetzung des Braunschweiger Herzogthrons im Jahr 1913 als Aufhänger zu nehmen, ist für eine Brauschweiger Ausstellung eine gute Lösung. Besonders dann, wenn der gesellschaftliche, soziale und politische Bogen weit gespannt wird und alte und neue Entwicklungen sichtbar werden.

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Da die ursprüngliche Hauptperson des 1,2 Mio.€ teuren Spektakels, die Kaisertochter Victoria Luise, infolge der unglücklichen Berichte in der BZ gelitten hat, setzt der OB nun folgerichtig eben etwas andere Akzente für das Braunschweiger Kulturprojekt im besonderen "magischen" Jahr 1913.


1,2 Mio. Euro sind eine sehr kleine Summe, wenn man die Ausstellung sachgerecht und angemessen aufziehen will.

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Duffer

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 718
Wohnort: im zentrum der macht
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 28.11.2012, 21:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also eigentlich wollte ich schreiben, dass man so eine wichtige Diskussion nicht ins lächerliche ziehen sollte. Eigentlich. Wenn ich in der "BraZ" dann lese, das Max Jödel (???) jetzt als Namensgeber im Gespräch ist, dann haben wir uns hier doch wieder als feinster Debatierklub in Braunschweig ein Denkmal gesetzt.

PS:
Wenn wir 1913 feiern, weil da ja so viel passiert ist, was passiert dann 2014 (100 Jahre 1.WK, Jahrestag des Mauerfalls, Runder Geburtsta eine Komponisten, der sicher rein garnichts für Europa gemacht hat) und dann 2017 ( 100Jahre Oktober/Novemberrevolution, 100Jahre Weltmacht USA, 70 Jahrestag des Ende des 2.WK 200 Jahre Schlacht bei Waterloo). Wenn man lange genug sucht, findet man für jedes Jahr wichtige Ereignisse. 1913 wurde halt Viktoria Luisa geboren....who cares?
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    

Peter

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 28.11.2012, 22:03    jetzt-schlaegt´s-13 Antworten mit ZitatNach oben

Gero schrieb:
Zitat:
...diese historische Weichenstellung die Wiederbesetzung des Braunschweiger Herzogthrons im Jahr 1913 als Aufhänger ...


Nun bete doch nicht alles nach, was dann nicht mal stimmt:

der Herzogthron war seit 1907 bis Ende 1913 besetzt durch den Herzog Johann-Albrecht.

Das scheint nun aber der jetzigen OB´rigkeit auch nicht so genehm zu sein, deshalb die Suche nach anderen Highlights für das Jahr 1913 /2013 - und sei es nun also Willy Brand´s 100-ster Geburtstag,
Vielleicht kommt man dann sogar noch auf den 130.Todestag von Karl Marx...
Also völlig beliebiges Rumgestochere in der Geschichte...

_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 29.11.2012, 15:32    Re: jetzt-schlaegt´s-13 Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Gero schrieb:
Zitat:
...diese historische Weichenstellung die Wiederbesetzung des Braunschweiger Herzogsthrons im Jahr 1913 als Aufhänger ...


Nun bete doch nicht alles nach, was dann nicht mal stimmt:

der Herzogthron war seit 1907 bis Ende 1913 besetzt durch den Herzog [url=http://www.braunschweig-online.com/beitraegeanzeigen/47-politik/399-jetzt-schlaegtas-13-regent-johann-albrecht-nicht-vorzeigbar.html][color=blue]Johann-Albrecht


Wie so häufig beugst du die tatsächlichen Fakten und streust Halbwahrheiten. Das scheint stets deine Masche zu sein.

Der Braunschweiger Herzogsthron war nach dem Tod von Herzog Wilhelm im Jahr 1884 verwaist, da er der letzte der Braunschweiger Welfenlinie war. Der erbberechtigte Nachfolger Ernst August von Hannover konnte sein Amt nicht antreten, da das mit dem Haus Hannover verfeindete Preußen diese Nachfolge blockierte. Somit kam es nur zu zwei Regentschaften der Prinzen Albrecht von Preußen und Johann Albrecht von Mecklenburg, da eine endgültige Lösung der Nachfolgefrage in der Schwebe blieb.

Erst 1913 kam es zu einer Aussöhnung zwischen Welfen und Hohenzollern, sichtbar in der Heirat der Hohenzollernprinzessin Viktoria Luise und Prinz Ernst August von Hannover. In deren Folge bestieg mit Ernst August noch einmal ein Welfe den Braunschweiger Herzogsthron - auch wenn die Herrlichkeit nur 5 Jahre dauerte.

Es ist somit durchaus legitim, dieses Datum als Aufhänger für eine viel breiter aufgestellte Ausstellung zu nutzen, die die gesellschaftliche, soziale und politische Situation am Vorabend des Großen Krieges präsentiert. Glanz und Brüchigkeit der Monarchien werden da sichtbar, soziale Verwerfungslinien und politische Zwänge deutlich. - Allerdings wäre es vorteilhaft, die dafür veranschlagte Summe von 1,2 Mio. Euro aufzustocken, um eine sachgerechte und angemessene Wirkung zu erzielen.

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Peter

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 29.11.2012, 18:44    Re: jetzt-schlaegt´s-13 Antworten mit ZitatNach oben

Wer hat denn nun eine Vakanz des Fürstenthrons suggerieren wollen?

[quote="Gero"
Zitat:
... diese historische Weichenstellung die Wiederbesetzung des Braunschweiger Herzogsthrons im Jahr 1913 als Aufhänger ...


Vakant oder verwaist war der Thron nun also keineswegs zum Zeitpunkt November 1913, wie es die "Hobby-Historiker" im Rathaus mit Dir am liebsten hinbiegen möchten.

Klar, dass man dann für soviel Legenden-Tünche zum Aufpeppen der "Magie des Jahres 1913" neben Willy Brandt auch möglichst noch mehr Geld
einsetzen möchte, wie Du ja auch vorschlägst, wenn Du schreibst:
Zitat:

Allerdings wäre es vorteilhaft, die dafür veranschlagte Summe von 1,2 Mio. Euro aufzustocken, um eine sachgerechte und angemessene Wirkung zu erzielen.

_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 29.11.2012, 19:06    Re: jetzt-schlaegt´s-13 Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Wer hat denn nun eine Vakanz des Fürstenthrons suggerieren wollen?

[quote="Gero"
Zitat:
... diese historische Weichenstellung die Wiederbesetzung des Braunschweiger Herzogsthrons im Jahr 1913 als Aufhänger ...


Vakant oder verwaist war der Thron nun also keineswegs zum Zeitpunkt November 1913, wie es die "Hobby-Historiker" im Rathaus mit Dir am liebsten hinbiegen möchten.

Klar, dass man dann für soviel Legenden-Tünche zum Aufpeppen der "Magie des Jahres 1913" neben Willy Brandt auch möglichst noch mehr Geld
einsetzen möchte, wie Du ja auch vorschlägst, wenn Du schreibst:


Das sind alles unsachliche Worthülsen, mit denen du trotz gewaltiger Schrifttype nicht beeindrucken kannst.

1913 ist als Vorabend zum Großen Krieg bei allen Historikern die letzte Stufe zum Epochenjahr 1914. Gerade die politischen Querelen um die Besetzung des Braunschweiger Throns zwischen Hohenzollern und Welfen sowie deren Versöhnung - maniifestiert in der Hochzeit der Kaisertochter Viktoria Luise mit dem Welfenprinzen Ernst August - sind dafür ein guter Aufhänger.

Dazu kommen, wie ich schon mehrfach sagte, eine Analyse und Präsentation sozialer, gesellschaftlicher und politischer Bruchlinien, sodass eine Ausstellung, die dies leistet, durchaus Format haben kann.

Und das erwarte ich natürlich von den Organisatoren der Ausstellung und ihren historischen Beratern.

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Emma

Jung Welfe



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 01.07.2010
Beiträge: 97

Stadtteil: Lehndorf


blank.gif

BeitragVerfasst am: 01.12.2012, 18:35    :P Antworten mit ZitatNach oben

Im Rahmen des Kulturereignisses "1913/2013 – Braunschweig zwischen Monarchie und Moderne"

gibt es in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt einen besonders köstlichen "Prinz Albrecht-Punsch".

Dazu erlesenes "Victoria-Luise-Gebäck"

Ein königlicher Genuss!

Die einen schlendern über den Weihnachtsmarkt und genießen das Leben, die anderen sitzen im Keller bei Verschwörungskuchen, Solidaritätstee und Griesgrampudding.

Und: alle, die die persönliche Ansprache unseres Oberbürgermeisters Dr Gert Hoffmann bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes nicht miterleben konnten, kommen hier noch einmal in den Genuss, sich diese Ansprache noch einmal anhören zu können:

http://www.youtube.com/watch?v=wPzUh-PxCpA&feature=youtu.be
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 02.12.2012, 17:57    Re: :P Antworten mit ZitatNach oben

« Emma » hat folgendes geschrieben:


gibt es in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt einen besonders köstlichen "Prinz Albrecht-Punsch".

Dazu erlesenes "Victoria-Luise-Gebäck"

Ein königlicher Genuss!


Ein Krönchen, ein wenig Lady Dy, eine rauschende Robe, ein galanter Prinz - unsere Republik schreit förmlich nach fürstlichen Attributen und lauscht gebannt dem Märchen: Es war einmal .... Board

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 03.12.2012, 19:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich würde ja für

Platz der Eintracht

votieren, wenn das nicht so sozialistisch klingen würde; man denke an "Platz des Friedens" Board

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Duffer

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 718
Wohnort: im zentrum der macht
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 03.12.2012, 19:30    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bahnhofsplatz ist wohl zu offensichtlich.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    

Penny

Bürger




Alter: 54
Anmeldungsdatum: 31.10.2009
Beiträge: 682

Stadtteil: Rüningen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.12.2012, 21:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Duffer » hat folgendes geschrieben:
Bahnhofsplatz ist wohl zu offensichtlich.
Hört sich eher zu.....Rotlichtmäßig an Laughing

_________________
Ich bin klein, ich bin gemein, ich darf das sein
und............meine Signatur ist Programm Image
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Duffer

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 718
Wohnort: im zentrum der macht
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.12.2012, 16:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Rotlicht-Platz. Passend zur Mobilitätsregion und zur Nutzung des Ringcenters.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    

Penny

Bürger




Alter: 54
Anmeldungsdatum: 31.10.2009
Beiträge: 682

Stadtteil: Rüningen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.12.2012, 18:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Duffer » hat folgendes geschrieben:
Rotlicht-Platz. Passend zur Mobilitätsregion und zur Nutzung des Ringcenters.
klatschen

_________________
Ich bin klein, ich bin gemein, ich darf das sein
und............meine Signatur ist Programm Image
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

16620 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.2266s (PHP: 79% - SQL: 21%) | SQL queries: 83 | GZIP enabled | Debug on ]