Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Ratsherr vor Gericht
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

Bartimäus

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 106
Anmeldungsdatum: 15.09.2010
Beiträge: 58
Wohnort: Brunos Wiek
Stadtteil: Gruft im Dom


egypt.gif

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 18:52    Ratsherr vor Gericht Antworten mit ZitatNach oben

Unglaublich, lest selbst (klick mich)!

Ja sowas!!! Da denke ich, dass man hier in Braunschweig in einer friedlichen, beschaulichen Provinz lebt, wo alles noch seine gute alte Ordnung hat und dann muss ich das lesen. Wie kann es sein, dass ein Ratsherr sich vor Gericht verantworten muss?! Wie kann es sein, dass ein demokratisch gewählter Bürger in Amt und Würden kommt und dann so seine Wähler enttäuscht? Oder enttäuscht er sie gar nicht? Sind diese gar selber erfreut über derartiges Treiben??

Ich konnte nicht anders. Heute bin ich in ein Gartenfachgeschäft gegangen und haben ein Rosenbaum gekauft. Die Sorte heißt "Petersche Umtriebe". Sie soll schnell wachsen und reich blühen. Ich habe sie gleich eingepflanzt und reichlich gegossen. Ich hoffe doch, dass sie dieses Jahr mir noch ein paar Blüten schenkt. Die will ich dann schneiden und in eine Vase stellen, eine nach der anderen, im Gedenken an unseren ach so tapferen Ratsherren. Möge die Demokratie siegen!

_________________
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null.
Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

- Albert Einstein
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BSler01

Bürger



Geschlecht:
Alter: 90
Anmeldungsdatum: 18.11.2006
Beiträge: 870

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.10.2010, 10:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

,
_________________
Der o.g. Text ist meine Meinung zu diesen Themen. Ich formuliere meine Texte manchmal ironisch, sarkastisch oder überzogen.

1984 war nicht als Anleitung gedacht!


Zuletzt bearbeitet von BSler01 am 14.06.2013, 22:17, insgesamt einmal bearbeitet
HiddenBenutzer-Profile anzeigen    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 06:47    Re: Ratsherr vor Gericht Antworten mit ZitatNach oben

« Bartimäus » hat folgendes geschrieben:


Dummdreiste versuchte Kriminalisierung. Laughing Laughing

Die Luft scheint der Obrigkeit dünner zu werden.
Bericht wurde sogar noch verschärft, da Abends online der Bericht noch zu friedlich war. Cool

Meine Signatur sagt alles..

Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

zegel

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 56
Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 31
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 09:45    Bravo Staatsanwaltschaft Antworten mit ZitatNach oben

Bravo, Staatsanwaltschaft! Mal wieder zielgenau die mutmaßlichen Hauptstaftaten im Braunschweiger Politkrimi angeklagt.

Anzeige wg. illegaler Fällung des Schlossparks in der Brutzeit? Das ist doch keine Anklage wert.
Anzeige wg. Untreue wg. vorsätzlich zu niedriger Wertermittlung des Schlossparks? So was bringts doch noch nicht mal zu einem Aktenzeichen.
Anzeige wg. Subventionsbetrug beim Flughafen? Ich glaube eher an die Jungfrauengeburt, als dass es da zur Anklage kommt.
etc. etc.

Aber: Der Höttcher hat vor einem Jahr ein Tempo 30 - Schild illegal aufgestellt? 'Eine ernste Sache!' stellt der Staatsanwalt fest (wenn man der BZ trauen darf) - aber erst, nachdem Höttcher Hoffmann ans Bein gepisst hat.
Der Rosenbaum hat sich zum Versammlungsleiter einer Demo aufgeschwungen, obwohl die Stadtverwaltung ihm das nicht erlaubt hat? (Was hat er da eigentlich genau gemacht? Wahrscheinlich ein Megaphon geschwungen und: 'So Leute' hineingerufen.)
Wirklich sehr schlimm, wenn ein Ratsherr so was tut. So eine Starftat muss unbedingt verfolgt werden.

P.S.: Warum verfolgt die Staatsanwaltschaft eigentlich nicht die Titel-Anmaßung des Herrn DOKTOR Stegemanns? (So was ist in Deutschland verdammt strafbar!) Ach so, der ist ja dem OB noch nicht auf den Fuß getreten.....

Wie schön, dass wie in einem Rechtsstaat leben.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

tripledot

Bürger




Alter: 57
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 521
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 10:00    Re: Bravo Staatsanwaltschaft Antworten mit ZitatNach oben

« zegel » hat folgendes geschrieben:
P.S.: Warum verfolgt die Staatsanwaltschaft eigentlich nicht die Titel-Anmaßung des Herrn DOKTOR Stegemanns?


Bitte mal genau erklären!

...

_________________
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

zegel

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 56
Anmeldungsdatum: 18.07.2008
Beiträge: 31
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 10:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@tripledot:

'Dr.’ Ulrich Stegemann ist der Kronprinz von Dr. Gert Hoffmann. Was Du zu seiner mißbräuchlichen Führung eines Titels wissen musst, ist zu lesen in ‘www.unser-Braunschweig.de' vom 14.05.10: 'Großer Doktor, Kleiner Doktor: Who is Who? and What is What?'
Um den Artikel zu finden, gib einfach 'Stegemann' in die Suchfunktion von 'unser-Braunschweig' ein.

Wenn Du ‘Dr. Ulrich Stegemann’ bei Google eingibst, wirst Du sofort auf dessen Immobilienverwaltung verwiesen: Auf der Seite firmiert er als 'Dr.', das ist der immer noch rauchende Colt: die Beweislage sollte schon von dorther klar sein. ‚Dr.’ Stegemann firmiert nach meinen Informationen auch in den aktuellen Verzeichnissen des Rathauses immer noch als ‚Dr.’

Zur Strafbarkeit des Titelmißbrauchs in Deutschland gib '§ 132a' bei Google ein.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 12:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BSler01 » hat folgendes geschrieben:
Mmmh,
als ich das eben in newsklick las hatte ich den gleichen Gedanken, das Peter evtl. etwas zu weit gegangen ist.


Wie ich Herrn Rosenbaum kenne, wird er die Klagen - und möglichen Verurteilungen - als ehrenvolle Auszeichnung in seinem persönlichen Kleinkrieg mit OB Hoffmann betrachten. Dieser missionarische Eifer und Fanatismus Rosenbaums führte bereits zum Auseinanderbrechen der BIBS-Fraktion im Rathaus, die zwei der einst vier Mitlieder verließen. Sie konnten Rosenbaums Drang zur ständigen Selbstdarstellung nicht mehr ertragen. Crying or Very sad

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Bartimäus

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 106
Anmeldungsdatum: 15.09.2010
Beiträge: 58
Wohnort: Brunos Wiek
Stadtteil: Gruft im Dom


egypt.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 16:37    Re: Bravo Staatsanwaltschaft Antworten mit ZitatNach oben

« zegel » hat folgendes geschrieben:

Wie schön, dass wie in einem Rechtsstaat leben.


Man kann es nicht jedem "Recht machen". So war es immer und so wird es immer sein. Die Mächtigen, ob links, ob mitte oder rechts, haben immer ihre Lobby. Dennoch bleibt festzuhalten, dass Rosenbaum weiß, dass andere ihn auf dem Kieker haben und nur auf Fehler warten. Entweder liebt er diese Spielchen oder er kümmert sich ein Dreck um das Morgen.
Seine Proteste sind cool, sind wichtig und richtig. Es gibt heute nur noch wenige, die sich mit breiter Brust gegen den Klüngel stellen. Seine Ausdauer an Ständen zu informieren, jeden Tag rauszugehen, etc. sind bemerkenswert und ein Kampf für Demokratie und Mitbestimmung! Nur will kein richtiger, mächtiger Politiker, dass das Volk mitbestimmt und Einblicke bekommt. Rosenbaum wird so zum Bauernopfer der Protestler, denn er geht für andere eben auch diesen berühmten Schritt "zu weit". Das sollte er vielleicht als Politiker und als Vorbild nicht und dennoch tut er es. Gerade deshalb, um aufzufallen, um anzuecken! Die BiBSler, die zu den Grünen wechselten, sind vielleicht schon weichgespült gewesen, waren nicht mehr bereit den Kampf für die Gute Sache zu führen, sie wollten sich als 08/15-Politiker lieber in der anonymen Masse tummeln. Sollen sie. Rosenbaum, du hast mein Respekt!

_________________
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null.
Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

- Albert Einstein
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2010, 22:46    Re: Bravo Staatsanwaltschaft Antworten mit ZitatNach oben

« Bartimäus » hat folgendes geschrieben:
Rosenbaum wird so zum Bauernopfer der Protestler, denn er geht für andere eben auch diesen berühmten Schritt "zu weit". !


Eine derartige Glorifizierzung ist völlig unangebracht. Hier wird ein eitler, selbsgefälliger Politiker, der jeden Kontakt zur Realität verloren hat, zur tragischen Gestalt. Einer, der einen privaten Krieg mit dem Braunschweiger Oberbürgermeister ausficht, und dabei vergisst, dass seine eigentliche Aufgabe darin liegt, die Stadt Braunschweig fortzuentwickeln und zukunftsfähig zu machen. All das hat Herr Rosenbaum durch seine Fixierung auf den OB und die regierende CDU völlig aus den Augen verloren und sich im Dickicht eines Kleinkriegs verheddert, den er nicht gewinnen kann. Anstatt zukunftsfähige Projekte vorzulegen, gibt es nur negative Obsessionen und das ist keine Option für wählbare Repräsentanten.

Wie armselig und klein muss jemand noch werden, dass er - als Ratsherr - alt und ergraut hinter seinen Zettelständen steht und fahrig den "bösen" Oberbürgermeister beschwört. In spätestens zehn Jahren ist Herr Rosenbaum zu einer Lachnummer geworden, gleich dem Teeonkel, der Harfen-Agnes oder dem Deutschen Herrmann.

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!


Zuletzt bearbeitet von Gero am 11.10.2010, 15:43, insgesamt einmal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

LordSchadt

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 10.07.2009
Beiträge: 51
Wohnort: Bumsdorf
Stadtteil: Nordstadt


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.10.2010, 08:14    Re: Bravo Staatsanwaltschaft Antworten mit ZitatNach oben

Respekt, Gero. Schön geschrieben! Vielleicht solltest Du Dich in einer PR-Agentur bzw. einer Anti-PR-Agentur bewerben, und sollte neben Herrn Zauner und Herrn Meyer noch ein Platz frei sein, wirst Du sicherlich angestellt ...

Was Du schreibst, ist aus meiner Sicht eine wunderbare Beschreibung von Gert Hoffmann:
Jede Glorifizierung ist völlig unangebracht. Hier wird ein eitler, paranoider, selbstgefälliger Politiker, der jeden Kontakt zur Realität verloren hat, zur tragischen Gestalt. Einer, der einen privaten Krieg mit den Braunschweiger Bürgern ausficht und dabei vergisst, dass seine eigentliche Aufgabe darin liegt, die Stadt Braunschweig fortzuentwickeln und zukunftsfähig zu machen. All das hat Herr Hoffmanndurch seine Fixierung auf die Vergangenheit und gierige Konzerne völlig aus den Augen verloren und sich im Dickicht eines Kleinkriegs verheddert, den er nicht gewinnen kann. Anstatt zukunftsfähige Projekte vorzulegen, gibt es nur negative Obsessionen und das ist keine Option für wählbare Repräsentanten.

Wie armselig und klein muss jemand noch werden, dass er vor einer albernen Schlosskulisse steht und fahrig den "guten" Oberbürgermeister beschwört. Schon heute ist Herr Hoffmann europaweit zu einer Lachnummer geworden wie George W. Bush, Berlusconi oder Sarrazin.

Wenn man sich in Braunschweig übrigens umhört, merkt man schnell, dass es sich hier um keinen Privatkrieg zwischen Peter Rosenbaum und Gert Hoffmann handelt, sondern dass ein Großteil der Kulturschaffenden, der Sozialpädagogen, der politisch Tätigken und der Gewerbetreibenden gegen die Politik ist, die in den letzten Jahren im Rathaus betrieben wurde. Nicht umsonst gibt es auch viele Kündigungen von Personen, die direkt mit Hoffmann zusammengearbeitet haben, unter anderem auch sein Chauffeur, den er auf der Autobahn ausgesetzt hat ...

Anekdoten gibt es im Übrigen über den Schlossfassaden-Onkel Hoffmann ebenso viele wie über die Harfen-Agnes, den Rechen-August und den Prediger von Braunschweig. Um zu einem echten Braunschweiger Original zu werden, fehlen Hoffmann allerdings zwei entscheidende Eigenschaften: Zum einen ist er kein Braunschweiger, was eine Grundvoraussetzung ist, zum anderen fehlt ihm schlicht und ergreifend die Sympathie der Bevölkerung.

Was im Übrigen die zukunftsfähigen Projekte betrifft, so muss man leider sagen, dass durch die Politik von Hoffmann et al. der zukünftige politische Gestaltungsraum mehr oder weniger zerstört wurde. Durch die Privatisierungen wurde die einst reiche Kommune Braunschweig unterm Strich zu einer der ärmsten in Deutschland. Unsere Stadt ist nicht weg, nur gehört sie jetzt anderen. Zukünftige Braunschweiger Bürgermeister sind daher nicht zu beneiden, da sie zwar repräsentieren können, aber für größere Gestaltungsmaßnahmen die Mittel fehlen werden, es sei denn sie betteln beim Bund oder bei der europäischen Union oder greifen auf Sponsorengelder zurück und machen so Politik zu einer Werbeveranstaltung.

So, das reicht für einen sonnigen Samstag ... Schön, dass weiterhin meine Signatur gilt:

_________________
______________________
Ob Sonne, Donner, Regenwetter - Gero lästert über Peter Wink
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.10.2010, 16:00    Re: Bravo Staatsanwaltschaft Antworten mit ZitatNach oben

« LordSchadt » hat folgendes geschrieben:
Respekt, Gero. Schön geschrieben! Vielleicht solltest Du Dich in einer PR-Agentur bzw. einer Anti-PR-Agentur bewerben, und sollte neben Herrn Zauner und Herrn Meyer noch ein Platz frei sein, wirst Du sicherlich angestellt ...:


Da hätte ich einen Platz neben kompetenten, wortgewandten und fleißigen Journalisten, was mir durchaus gefallen würde. Mein Job als Geschichtslektor lässt das aber gegenwärtig nicht zu. Leider!

« LordSchadt » hat folgendes geschrieben:
Was Du schreibst, ist aus meiner Sicht eine wunderbare Beschreibung von Gert Hoffmann::


Oberbürgermeister Gert Hoffmann wurde 2006 von den Braunschweigern und Braunschweigerinnen mit einer überwältigenden Mehrheit von knapp 60% im Amt bestätigt. Mehr muss man dazu nicht sagen, denn dieses Ergebnis spricht für sich. Bemerkenswert, dass er seinen Stimmanteil gegenüber der ersten Wahl in 2001 sogar noch steigern konnte. Aber man kann natürlich der Meinung sein, dass diese knapp 60% alles dumme, uninformierte Menschen waren, die nicht den Durchblick eurer Lordschaft oder den des Herrn Rosenbaum besaßen.

« LordSchadt » hat folgendes geschrieben:
All das hat Herr Hoffmanndurch seine Fixierung auf die Vergangenheit und gierige Konzerne völlig aus den Augen verloren ...


Braunschweig war nach den lähmenden Jahren einer SPD-Stadtregierung noch nie so zukunftsfähig und urban wie jetzt.

« LordSchadt » hat folgendes geschrieben:
Wenn man sich in Braunschweig übrigens umhört, merkt man schnell, dass es sich hier um keinen Privatkrieg zwischen Peter Rosenbaum und Gert Hoffmann handelt, sondern dass ein Großteil der Kulturschaffenden, der Sozialpädagogen, der politisch Tätigken und der Gewerbetreibenden gegen die Politik ist, :


Braunschweig boomt und hat gegenwärtig einen bislang nie erreichten Grad der Zentralität erreicht. Der innerstädtische Einzelhandel profitiert von der überdurchschnittlichen Kaufkraft der Braunschweiger Bevölkerung ebenso wie von der hohen Anziehungskraft, die von Braunschweig auf die gesamte Region ausgeht. Als Einkaufsstadt steht Braunschweig dementsprechend auf den Expansionslisten aller national und international erfolgreichen Einzelhandelsunternehmen weit oben, Der Vergleich mit Städten ähnlicher Einwohnerzahl zeigt, dass Braunschweig bezüglich Zentralität (rund 160) und Kaufkraft überdurchschnittliche Kennzahlen aufweist, wovon der örtliche Einzelhandel entsprechend profitiert.

Es ist demnach ein Unsinn zu behaupten, die Geschäftswelt würde klagen. Und was die so genannten "Kulturschaffenden" angeht, so haben wir hier ein Staastheater mit einem A-Orchester und drei Sparten, wo rund 550 Menschen beschäftigt sind und das immerhin jedes Jahr 30 Millionen Euro (!) kostet. Ferner drei große respektable Museen mit teilweise überregionaler Ausstrahlung. Es gibt Konzerte, Uraufführungen, Ausstellungen und Matineen. Also; So what Question

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Reiner_Mist

Jung Welfe





Anmeldungsdatum: 09.10.2010
Beiträge: 148

Stadtteil: Brunswick


armenia.gif

BeitragVerfasst am: 09.10.2010, 22:48    Welche Mehrheit? Antworten mit ZitatNach oben

« Gero » hat folgendes geschrieben:
[
Da hätte ich einen Platz neben kompetenten, wortgewandten und fleißigen Journalisten, was mir durchaus gefallen würde. Mein Job als Geschichtslektor lässt das aber gegenwärtig nicht zu. Leider!

Dat merkt man leider allzu deutlich *grins*

Und welche Mehrheit meinst du denn, die Hoffmann gewählt haben soll? Die Mehrheit der Braunschweiger Bevölkerung kannste ja nicht meinen - oder willst du uns hier die üblichen Tortendiagrammstückchen auftischen, die lediglich jene aufführen, die denn zur Wahl hingegangen sind?

Als enttäuschter SPDler, zu dem du dich ja hier schon öfter indirekt geoutet hast, kann ich gut verstehen, wenn du die lähmende Braunschweiger SPD-Politik beklagst, Gero, aber die tritt ja ohnehin nicht mehr in Erscheinung, selbst Reimann steht wegen Nixtun unter Genossenkritik. Die hiesige SPD hat offenbar noch nicht mal mehr eigene Geschäftspapiere; sie verlautbart sich jetzt bereits direkt und offen auf CDU-Briefpapier. Allerdings gibt's ja hier nicht nur SPD und CDU oder Hoffmann in Braunschweig zu wählen. Gottseidank haben wir auch 'ne andere Wahl. So eng wie du muss man es ja nicht sehen.

« LordSchadt » hat folgendes geschrieben:
Wenn man sich in Braunschweig übrigens umhört, merkt man schnell, dass es sich hier um keinen Privatkrieg zwischen Peter Rosenbaum und Gert Hoffmann handelt, sondern dass ein Großteil der Kulturschaffenden, der Sozialpädagogen, der politisch Tätigken und der Gewerbetreibenden gegen die Politik ist, :


Der innerstädtische Einzelhandel hat in letzter Zeit ziemlich oft in hiesigen "Medien" drauf aufmerksam gemacht, daß er sich mehr erwartet hat von Hoffmanns Erzählungen, die sind nun auch klüger geworden. Einfach mal die Zeitung lesen, Gero, statt sich die Historie zurechtbiegen, wie's paßt.

Zu deiner Kulturvorstellung wäre zu sagen, daß es dir wohl reichen mag, am Ort ein Einheitstheater mit 550 Beschäftigten zu haben, vieilseitiger Interessierten dürfte diese Art Kultur doch ein wenig zu dürftig sein. Genau so wenig wie diese einseitige Meinungsmache.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 08:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Oh man, da bin ich mal kurz offline, und schon lese ich hier wieder so viel reinen Mist. Und Geistergeschichten kommen auch noch hinzu. Peter hat wohl doch mehr Fans, als man so vermuten mag Rolling Eyes


Hab mich schon gewundert das von Dir keine Schüsse gegen dein Lieblingsobjekt(Peter) kommen Laughing .

Aber nun kann es ja in Verbindung mit Gero weitergehen Board


Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Reiner_Mist

Jung Welfe





Anmeldungsdatum: 09.10.2010
Beiträge: 148

Stadtteil: Brunswick


armenia.gif

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 09:47    Andere Mehrheiten Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Oh man, da bin ich mal kurz offline, und schon lese ich hier wieder so viel reinen Mist. Und Geistergeschichten kommen auch noch hinzu. Peter hat wohl doch mehr Fans, als man so vermuten mag Rolling Eyes


Oder Hoffmann und seine Methoden haben weitaus weniger Fans, als seine zwei Fans hier uns immer glauben machen wollen *grins*
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Reiner_Mist

Jung Welfe





Anmeldungsdatum: 09.10.2010
Beiträge: 148

Stadtteil: Brunswick


armenia.gif

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 11:51    Bürgerrechte wahren sind keine Kleinkriege Antworten mit ZitatNach oben

Na dann mal zurück zu den Sachthemen und zu mehr Sachlichkeit.

Wenn 200 Waggumer Bürger und Bürgerinnen sich aufmachen, gegen dieses fragwürdige Bauprojekt am angeblichen Forschungsflughafen, fragwürdige Verkehrslenkung und ebenso fragwürdige Fördermittel aufzubegehren, dann geht es doch wohl weniger um Peter. Es scheint mir eher ein legitimes demokratisches Bürgeranliegen zu sein, als Kleinkriege mit Hoffmann, wie ihr hier unterstellen wollt. Und es sind zudem mehr und mehr Bürger, die sich um das Allgemeinwohl kümmern, da spielt der Ratsherr kaum noch die Rolle, die ihr ihm zuschreiben wollt.

Dazu kommen noch die Sachwerte, die in Form von fragwürdigen Förderngeldern hier beantragt wurden und keiner der Verantwortlichen nimmt dazu Stellung.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Peter

Bürger




Alter: 17
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 13:17    exciter stellt Behauptungen auf, die er jetzt belegen sollte Antworten mit ZitatNach oben

Wenn Exciter offenbar sogar mehr weiss, als über die Lokalzeitung kommuniziert wird, dann sei bitte auch mal die Quelle anzugeben für:

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:


Warum ruft er zum Rechtsbruch auf? (z.B. Übertreten der Absperrungen z.B.).


Wer sagt das? Falls Du das nicht belegen kannst, müsstest Du das hier jetzt anschließend in aller Form zurücknehmen, Exciter. Sonst wäre das Verunglimpfung oder üble Nachrede.


Die zweite Hälfe Deiner Einlassungen ist nicht viel besser:

Zitat:

Warum glauben bestimmte Volksgruppierungen immer, dass sie die einzigen wären, die recht haben, während das dumme Volk zu blöd sei und sich verarschen ließe von der politischen Schicht.
... Sie scheitern oft an der Selbstüberschätzung ihrer eigenen Intelligenz (=Arroganz).


Wen meinst Du damit, den Herrn Meyer? Der hatte doch genau das über die Handvoll Leute, die alleinig im Bilde sei und u.a. über die VW-Planungen, was da letztlich entstehen soll, geschrieben ... Alles sei vor der Öffentlichkeit unter Verschluß... kein Kommentar von den Verantwortlichen zu bekommen etc:

Zitat:

In einem aufschlussreichen Artikel der BZ vom 20.6.2003 heißt es:

"Nach unseren Informationen hängen die Planungen mit dem Bedarf an Gewerbefläche in unmittelbarer Nähe zur Autobahnabfahrt von Zulieferern für das Volkswagenwerk zusammen [...]

Detailinformationen bleiben ... für die Öffentlichkeit weiter unter Verschluss. Kein Kommentar.

Es ist offenbar nur ein ganz kleiner Kreis, der im Bilde ist.

www.bibs-bs.de/flughafenausbau/129-stadt...clusterq-waggum.html

_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Kai

Site Admin



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 1813
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Rüningen


ns.jpg

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 13:35    Re: exciter stellt Behauptungen auf, die er jetzt belegen so Antworten mit ZitatNach oben

[quote="Peter"]Wenn Exciter offenbar sogar mehr weiss, als über die Lokalzeitung kommuniziert wird, dann sei bitte auch mal die Quelle anzugeben für:

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:


Warum ruft er zum Rechtsbruch auf? (z.B. Übertreten der Absperrungen z.B.).


Wer sagt das? Falls Du das nicht belegen kannst, müsstest Du das hier jetzt anschließend in aller Form zurücknehmen, Exciter. Sonst wäre das Verunglimpfung oder üble Nachrede.

Ich denke er meint das :

Zitat:
So habe der Ratsherr wiederholt widerrechtlich das Baugelände für die Erweiterung betreten und dabei auch die Absperrungen beschädigt, heißt es in der Anklage.

_________________
Webseite : www.BS-Netz.com
eMail : Admin@BS-Netz.com
AIM : BSNetzCom
ICQ : 497283555
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerICQ-Nummer    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 14:50    Re: Peter, der Moralische? Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
« Peter » hat folgendes geschrieben:
[...]
Wer sagt das? Falls Du das nicht belegen kannst, müsstest Du das hier jetzt anschließend in aller Form zurücknehmen, Exciter. Sonst wäre das Verunglimpfung oder üble Nachrede.


Naja, dann nehme ich das mal in aller Form zurück, entschuldige mich und formuliere es anders!


Das ich das noch erleben kann hier Rolling Eyes Exciter entschuldigt sich Board , aber so ganz nachgeben geht doch nicht.

Wer sagt denn das ein Ratsherr Demontranten unterrichten muss (mündige Bürger)? Wer behauptet via Heimatblättchen, die Demonstranten wurden genötigt?

Exciter, du versuchst hier den Thread wiedermal zu verfälschen.
Achte bitte mal auf den Thread., oder willst Du hier den Richter spielen? Danke.

Gleich kommt aber noch Geros Meinung


Violiahartz4 Idea

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 15:06    Re: Bürgerrechte wahren sind keine Kleinkriege Antworten mit ZitatNach oben

« Reiner_Mist » hat folgendes geschrieben:

Wenn 200 Waggumer Bürger und Bürgerinnen sich aufmachen, gegen dieses fragwürdige Bauprojekt ... dann geht es doch wohl weniger um Peter. .


Es geht natürlich nicht um Herrn Rosenbaum, aber er instrumentalisiert diesen Protest der Waggumer Bürger sehr geschickt. Er erweckt den Anschein, als organisiere seine BIBS den Protest und schielt dabei schon auf die Kommunalwahl 2011 und Stimmen, die ihm sein Engagement einbringen könnte.

« Reiner_Mist » hat folgendes geschrieben:
Es scheint mir eher ein legitimes demokratisches Bürgeranliegen zu sein, als Kleinkriege mit Hoffmann, wie ihr hier unterstellen wollt.


Man muss hier sorgfältig trennen den Protest der Waggumer Bürger gegen die Piste und den permanenten Kleinkrieg des Ratsherrn Rosenbaum gegen den ihm verhassten OB. Dass dieser Hass des Rosenbaum nahezu pathologische Züge angenommen hat, ist kein Geheimnis.

« Reiner_Mist » hat folgendes geschrieben:
Und es sind zudem mehr und mehr Bürger, die sich um das Allgemeinwohl kümmern, .


Nun ja, das Engagement der braven Waggumer in allen Ehren. Aber bei Licht muss man z.B. 50 000 protestierende Stuttgarter mit 250 protestierenden Waggumern vergleichen. Das hat dann ja doch noch eine ganz andere Qualität.

« Reiner_Mist » hat folgendes geschrieben:
Dazu kommen noch die Sachwerte, die in Form von fragwürdigen Förderngeldern hier beantragt wurden und keiner der Verantwortlichen nimmt dazu Stellung.


Die von Herrn Rosenbaum behauptete unzulässige Förderung wird sich zusammen mit seiner juristischen Anfechtung in Luft auflösen - ebenso wie alle anderen in den letzten Jahren angestrengten Klagen (Schlosspark, ECE-Center usw.). Bund und niedersächsisches Wirtschaftsministerium verlangten als Voraussetzung für eine Förderung den Ausstieg von VW aus der Flughafengesellschaft, was inzwischen erfolgt ist. Gegen eine weitere finanzielle Unterstützungdes Flughafens seitens VW bestehen keine Bedenken, wie der Stadt vom Land vor wenigen Tagen mitgeteilt wurde. Also können die Födergelder fließen.

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!


Zuletzt bearbeitet von Gero am 11.10.2010, 15:24, insgesamt einmal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 15:19    Re: Peter, der Moralische? Antworten mit ZitatNach oben

« Violiahartz4 » hat folgendes geschrieben:

Das ich das noch erleben kann hier: Exciter entschuldigt sich : ,so ganz nachgeben geht doch nicht.


Was heißt hier "entschuldigt sich"? Ohne Namensnennung hat die BZ mitgeteilt, dass ein Ratsherr wegen verschiedener Delikte angeklagt worden ist. Dass damit nur Rosenbaum gemeint sein kann, liegt auf der Hand. Ob man ihn wirklich schuldig spricht, ist offen.

« Violiahartz4 » hat folgendes geschrieben:
Gleich kommt aber noch Geros Meinung


Darauf konntest du wetten, meine Liebe! Smile

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

15836 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.2507s (PHP: 77% - SQL: 23%) | SQL queries: 95 | GZIP enabled | Debug on ]