Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Das Lessing-Gymnasium - Die schlimmsten Schulen des Nordens
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

Kai

Site Admin



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 1813
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Rüningen


ns.jpg

BeitragVerfasst am: 06.11.2009, 12:48    Das Lessing-Gymnasium - Die schlimmsten Schulen des Nordens Antworten mit ZitatNach oben

Hier der Bericht !!!
www.youtube.com/watch?v=028rh_2E7hM

Echt erschreckend !!!

_________________
Webseite : www.BS-Netz.com
eMail : Admin@BS-Netz.com
AIM : BSNetzCom
ICQ : 497283555
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerICQ-Nummer    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 06.11.2009, 12:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, find ich auch erschreckend.
Aber wozu brauchen wir in Braunschweig gute Schulen?
Wir kommen offenbar prima damit zurecht. Alles ist hier doch okay, wie hier einige Verfechter und Verteidiger der hiesigen Bildungspolitik und der tollen Leistungen des Oberbürgermeisters meinen.
Wer dumm ist, meckert auch weniger!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.11.2009, 13:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Exiter.... sieh dich mal in anderen Städten um - ohne die Situation damit rechtfertigen zu wollen - zum Beispiel in Magdeburg. Es gibt Schulen, die werden nur noch durch eine Staubschicht zusammen gehalten, es regnet durch, es zieht, die Lampen sind noch aus DDR-Zeiten und drohen auf die Schüler zu fallen... leider sind marode Schulen kein Einzelfall und leider ein Armutszeugnis für ganz Deutschland. ..


Wie üblich werden hierzu wieder schlechtere Beispiele vorweggeschoben...in BS üblich, nicht wahr Exciter? Warum nicht gleich ein Vergleich mit Schulen in Ghana?

Verkennt der Exciter das Braunschweig die Top 3 der marodesten Schulen anführt. Da hilft uns Magdeburg nicht weiter...

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Exiters Polemik ist leider auch kein ernsthafter Beitrag.....
.

Deiner leider auch nicht Shocked

Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 06.11.2009, 13:55    Braunschweiger Bildungsausverkauf Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Exiter.... sieh dich mal in anderen Städten um - ohne die Situation damit rechtfertigen zu wollen - zum Beispiel in Magdeburg....


Hab ich:
Der Oberbürgermeister möchte im Gegensatz zu anderen Städten lieber privatisieren. Hier eine übersichtliche Stellungnahme:
http://www.nordfriesland-online.de/weblogs/item/braunschweig---104-millionen-euro-bis-2012-fuer-schulsanierung

Hingegen andere nehmen Geld in die Hand, um ihren Verpflichtungen und den Aufgaben, die ihnen vom Bürger übertragen wurden nach zu kommen:
"Fünf Bauabschnitte bis zur IGS
Kosten: sechs Millionen Euro


Von Alexandra Ritter

SALZGITTER. Die Grund-, Haupt- und Realschule Amselstieg in Salzgitter-Lebenstedt wird in fünf Abschnitten von 2010 bis 2014 zur ersten Integrierten Gesamtschule (IGS) Salzgitters umgebaut. Die Kosten für die Umgestaltung, Erweiterung und Ausstattung der Schule betragen knapp 6 Millionen Euro.

Hinzu kommen etwa 2,6 Millionen Euro für die Sanierung der Fassade und der Fachunterrichtsräume. Diese wurden im Rahmen des Konjunkturprogramms II bereits bewilligt...."
http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/7534512/artid/11223279

Selbst Gifhorn investiert
http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2163/artid/10748601

Beispiel Hannover:
Nach einem bis 2005 reichenden Plan werden seit dem Jahr 2000 an 138 Schulen längst fällige Sanierungsarbeiten nachgeholt. 62 sind erst vollendet oder in Arbeit. Für die nächsten beiden Jahre sind je 15 Millionen Euro für Schulsanierung vorgesehen. Für die Landeshauptstadt bedeutet der Beistand durch die Landesregierung: Knapp 2,5 Millionen Euro stehen bis zum Jahr 2007 jährlich mehr zur Verfügung.

Hier wird das Geld sinnvoll eingesetzt.
Dazu muß man nicht weit schauen.
Gebe Violiahartz durchaus recht. Man muß hier weder nach Ghana oder nach Magdeburg sehen, nur um die Braunschweiger Bürgermeistersparpolitik positiv und entschuldigend bewerten zu können. Es gibt genügend andere Städte, die das Geld aus dem Konjunkturpaket weitaus sinnvoller anlegen, weil sie wirklich was für die Verbesserung der Bildung unserer Kinder tun wollen.

Braunschweigs Führer übt lieber Ausverkauf der Bildung und spart sie sich.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 06.11.2009, 14:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Auf diesem Niveau (dem es auch klar an Bildung mangelt) diskutiere ich nicht weiter.

Macht nix!

Aber da kannste mal sehen, wenn dem so sein sollte und auch ich unter Bildungsmangel leide, wie schlimm das ist, wenn man die Leute verdummt. Bin ja schließlich auch hier zur Schule gegangen. Wink

Wo solls denn auch herkommen bei dieser Art vermeintlicher Bildungspolitik? Das ist doch nur ein weiteres Argument für eine bessere Bildung, das du zudem selbst geliefert hast. Wers ernst damit meint, der tut anderes als gerade hier zu sparen und auch noch zu privatisieren.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 17:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hihi,
die bundesweite Aufklärung des Mißstandes nimmt Konturen an Very Happy

http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,658998,00.html


Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Kai

Site Admin



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 1813
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Rüningen


ns.jpg

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 19:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Schimmelraum !!! Hammer !!!
_________________
Webseite : www.BS-Netz.com
eMail : Admin@BS-Netz.com
AIM : BSNetzCom
ICQ : 497283555
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerICQ-Nummer    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2009, 16:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Violiahartz4 » hat folgendes geschrieben:

Verkennt der Exciter das Braunschweig die Top 3 der marodesten Schulen anführt. Da hilft uns Magdeburg nicht weiter...


Dazu schreibt R. Koch in Spiegel online:

Zitat:
Jammern auf hohem Niveau!

Ich habe mir die Bilder angesehen, die Probleme sind doch wohl lächerlich!

Im beschriebenen Fall geht es um eine moderne Schule, die offensichtlich einige bauliche Mängel zeigt, aber etwas Schimmel an der Wand und ein defekter Wasserabfluß, das kann ja wohl kaum Grund zu einem derartigen Aufschrei sein!

Ich kann mich an deutlich schlechtere Altbau-Schulen erinnern! Etwas abgekratzer Lack vom Türrahmen und das Empfinden einiger Lehrer, alle Fenster müssen getauscht werden, ich bekomme langsam Zweifel an dieser Diskussion!

Schulen sollen saniert werden, keine Frage, aber der Wunsch nach einem 5 Millionen Euro teuren Schulanbau, da hätte ich als Stadtplaner auch meine Verständnisprobleme!

Nun, ein Kellerraum ist nicht die erste Wahl für Proben der Schüler, aber es kann nicht jeder Raum einen Panoramablick bieten! Etwas mehr Bescheidenheit bitte, und wenn schon Berichte über Mißstände, dann bitte echte Mißstände, die es ohne Zweifel gibt! Im beschriebenen Fall tippe ich ehr auf einen überforderten Hausmeister!


Auch bei der Lessing-Schule gilt: vor Übertreibungen sollte man sich hüten, die in diesem Fall drei Lessing-Schüler durch entsprechende e-mails an den Spiegel angeschoben haben.

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 12.11.2009, 16:25    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

[quote="Gero"]
« Violiahartz4 » hat folgendes geschrieben:

Verkennt der Exciter das Braunschweig die Top 3 der marodesten Schulen anführt. Da hilft uns Magdeburg nicht weiter...


Dazu schreibt R. Koch in Spiegel online:

Zitat:
Jammern auf hohem Niveau!

Ich habe mir die Bilder angesehen, die Probleme sind doch wohl lächerlich!

Im beschriebenen Fall geht es um eine moderne Schule, die offensichtlich einige bauliche Mängel zeigt, aber etwas Schimmel an der Wand und ein defekter Wasserabfluß, das kann ja wohl kaum Grund zu einem derartigen Aufschrei sein!


Andere Räume werden wegen Schimmels sogar dicht gemacht, wegen der gesundheitlichen Beeinträchtigungen!

Zitat:
Ich kann mich an deutlich schlechtere Altbau-Schulen erinnern! Etwas abgekratzer Lack vom Türrahmen und das Empfinden einiger Lehrer, alle Fenster müssen getauscht werden, ich bekomme langsam Zweifel an dieser Diskussion!


Mir auch! - Weil schon wieder an deutlich Schlechteres erinnert wird.
Gehen wir, wie bereits oben hingewiesen, nach Afrika, siehts dort noch übler aus. Wir sollten uns nicht nach unten orientieren, welch armselige Argumentation!

Zitat:
Nun, ein Kellerraum ist nicht die erste Wahl für Proben der Schüler, aber es kann nicht jeder Raum einen Panoramablick bieten! Etwas mehr Bescheidenheit bitte, und wenn schon Berichte über Mißstände, dann bitte echte Mißstände, die es ohne Zweifel gibt! Im beschriebenen Fall tippe ich ehr auf einen überforderten Hausmeister!


Ja, auch hier zeigt sich, die Bildung ist sprichwörtlich und auch im wahrsten Sinne des Wortes im Keller und der überforderte Hausmeister scheint infolge der Personaleinsparungen noch hinzu zu kommen. Da gibt einer den Kritikern sogar noch zusätzliche Argumente an die Hand.

Das trägt eher noch mehr zur Kritik am Zustand unserer hiesigen Schulen bei.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 12.11.2009, 16:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Für eine solche lehrmeisterhafte Belehrung bist du mir nicht belehrt genug, Exciter.
Bring lieber eigene Argumente, statt dich auf Gero zu stützen. Das wirkt souveräner.

Das Lessinggymnasium ist nicht das einzige, das derzeit in der Kritik steht.
Da kommen noch zwei weitere BS-Schulen hinzu, die auf den fragwürdigen ersten Platz gelangt sind, nicht zu vergessen.

Und derzeit gehts auch den bundesdeutschen Hochschulen mächtig rund.
Bildungsstreik hat schon begonnen – Besetzungen, Streiks und demnächst
Blockaden – Forderungen aber noch unerfüllt

a) Pressemitteilung vom 10.11.09
http://www.bildungsstreik.net/pm-der-bildungsstreik-hat-schon-begonnen/

b) Aktuell neu besetzt - Update der Liste
Die Besetzungen an Hochschulen weiten sich überall aus. Hier die ständig
weiter anwachsende Liste!
http://www.bildungsstreik.net/besetzungen-update/

c) Wirksamer Protest braucht Zeit. Lernen für das Leben - auch ein Streik
kann dabei helfen

„Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir!" Das sagten
Eltern, Lehrer und alle, die es besser wussten, früher gerne denen, die
gerade keine Lust auf Hausaufgaben hatten. Jetzt ist es umgekehrt: Schüler
und Studenten fordern ausdrücklich das Recht, für ihr Leben zu lernen -
und nicht nur für die Ausbildung. Doch sie dürfen nicht. Denn lernen fürs
Leben kostet Zeit und eine lange Ausbildung kostet den Staat Geld. Geld,
das er nicht hat oder nicht investieren will - hier scheiden sich die
Meinungen…“
http://www.taz.de/regional/berlin/aktuell/artikel/1/wirksamer-protest-braucht-zeit/

Es geht nicht nur um Schimmel etc. Es geht um die gesamte üble Schräglage unseres hiesigen Bildungssystems.
Da hilft der armselige Hinweis, woanders wäre es noch schlimmer, am Ende gar nichts!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2009, 16:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

[quote="BS-Exiter"Das Lessinggymnasium ist nicht das einzige, das derzeit in der Kritik steht.[/quote]

In der Tat nicht!

In Berlin und anderen Städten der Republik sieht es genauso oder - wie in Berlin - noch schlimmer beim baulichen Zustand der Schulen aus. Der Investitionsstau wurde in Jahrzehnten aufgetürmt und ist keineswegs eine besondere Tat unseres OB - auch wenn du das glaubst. Daran waren alle Stadregierungen und Koalitionen in trauter Eintracht beteiligt, d.h. SPD, GRÜNE, CDU und FDP.

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 12.11.2009, 16:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Gero » hat folgendes geschrieben:
[quote="BS-Exiter"Das Lessinggymnasium ist nicht das einzige, das derzeit in der Kritik steht.


In der Tat nicht!

In Berlin und anderen Städten der Republik sieht es genauso oder - wie in Berlin - noch schlimmer beim baulichen Zustand der Schulen aus. Der Investitionsstau wurde in Jahrzehnten aufgetürmt und ist keineswegs eine besondere Tat unseres OB - auch wenn du das glaubst. Daran waren alle Stadregierungen und Koalitionen in trauter Eintracht beteiligt, d.h. SPD, GRÜNE, CDU und FDP.[/quote]

Wer hat denn gesagt, daß hier der OB schuld sei?
Es ist die Politik seiner Partei, die uns hier die Bildung verhagelt. Und dieser Partei gehört er leider eben auch an.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2009, 17:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exiter » hat folgendes geschrieben:

Wer hat denn gesagt, daß hier der OB schuld sei?.


Er ist doch immer schuld - oder etwa nicht? (siehe die Zeile unten) Board

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.11.2009, 18:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exiter » hat folgendes geschrieben:

Und derzeit gehts auch den bundesdeutschen Hochschulen mächtig rund.
Bildungsstreik hat schon begonnen – Besetzungen, Streiks und demnächst
Blockaden – Forderungen aber noch unerfüllt

a) Pressemitteilung vom 10.11.09
http://www.bildungsstreik.net/pm-der-bildungsstreik-hat-schon-begonnen/

b) Aktuell neu besetzt - Update der Liste
Die Besetzungen an Hochschulen weiten sich überall aus. Hier die ständig
weiter anwachsende Liste!
http://www.bildungsstreik.net/besetzungen-update/


Da werden ja Erinnerungen an die 68er wach...


Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 13.11.2009, 13:01    Bildungsmisere gesamtheitlich diskutieren Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
« Exiter » hat folgendes geschrieben:
Es geht nicht nur um Schimmel etc. Es geht um die gesamte üble Schräglage unseres hiesigen Bildungssystems


Du mischt hier die Sachen durcheinander. Das Bildungssystem hat etwas mit den Lehrern zu tun, mit den Lehrinhalten und Methodiken. Dass es dort bundesweit Probleme gibt, ist bekannt. Das passiert aber auch in den modernsten Schulgebäuden. Schimmel an den Wänden, undichte Fenster, etc. haben nix mit dem Bildungssystem zu tun sondern mit dem mangelnden Geld/Interesse der Kommunen die Gebäude für ihre Kinder instand zu halten.


Oh doch! Kaputte Schulhäuser und katastrophale oder gar mangelhafte Zustände haben durchaus was mit dem Bildungssystem zu tun!

Keineswegs ist das, was ich im Zusammenhänge stelle, ein durcheinander geratenes Gemisch. Im Gegenteil, daß nicht mehr Gelder für Bildungsinhalte, Ausbildung und Gebäudeerhaltung im Bildungsbereich zur Verfügung gestellt, weist nur um so mehr darauf hin, daß es der jetzigen Regierung gar nicht echt und wahrhaft um eine bessere Bildung gehen kann. Weshalb kommen dann unsere Kinder aus 8 bis 10 Jahren Schulbildung und beherrschen noch nicht mal sicher die einfachsten Grundrechenarten? Wenn hier Bildung gewollt wäre, dann könnte man Bruch- und Prozentrechnen bereits nach einem Jahr beherrschen.

Das du hier gerne alles getrennt behandelt haben möchtest, zeugt auch nur davon, daß man einer Gesamterfassung der allgemeinen Bildungslage und Lage unserer Demokratie kaum echtes Interesse oder gar einen realen Überblick wünscht. An dieser Art Trennung krankt ja gerade das gesamte System, statt mal ganzheitlich zu diskutieren.

Eine künstliche Trennung der Diskussion, so als hätten marode Gebäude überhaupt nichts mit der restlichen Bildungsmisere zu tun, ist realitätsfremd. Warum aber besteht man dann auf solche trennenden Ressortdiskussionen? Antwort: Weil teilen und herrschen schon immer ein Prinzip der Herrschenden wahr und diese Art Gruppen gegeneinander zu treiben und Themen gegeneinander zu stellen, das Regieren und Beherrschen wesentlich einfacher macht. Weil Verdummung, Trennung, Teilung die Gegner schwächt und die Trenner, Verdummer und Teiler stärkt. Das ist doch allgemeinhin und historisch bekannt und oft nachgewiesen. Wenn du jetzt also nach Trennung des Themas Gebäudemanagement und Ausbildung strebst, mir eine Mischung vorwirfst, dann muß dir leider unterstellt bleiben, daß dir an einer wahrhaften Ergründung der Gesamtbildungsmisere wenig gelegen sein kann und du den Herrschenden ganz einfach nach dem Munde redest.

Frage dich doch lieber mal, warum es für die Herrschenden seit jeher immer sinnvoll war, statt Bildung und Wissensvermittlung lieber auf zwanghafte Unterbringung in Riesen-Klassenräumen, auf strenge Disziplinierung und Gehorsam und Untertänigkeit zu setzen.

Frage dich zudem, warum hierzulande Bildung unter das Zepter von Landesfürsten nicht aber in Bundeshand gestellt wird, dank der Föderalismusreform. Frage dich auch, was Bildung in Bayern oder Niedersachsen so unterschiedlich machen soll und frage, weshalb Bildung wie ein Geschäft betrieben werden soll.

Sollte Bildung nicht für alle im gleichen Maße wie auch in gleichen Qualität bereitstehen?
Bringt vorsätzlich unterschiedlich gemachte Bildung nicht extra Unterschiede in unsere Gesellschaft, von denen am Ende diejenigen mehr profitieren, deren Geldbeutel praller gefüllt ist?

Die neue Regierung möchte z.B. gerade jetzt Stipendien an ein paar tausend angeblich Hochbegabte einführen, während der Rest unten hängen bleibt. Das verrät doch die Perversion dieser Regierung. Es soll darum gehen, einige Wenige zu übervorteilen, weil man Eliten züchten möchte, die dann die wenigen Arbeitsplätze der Zukunft besetzen, während der Rest in die alte Hauptschule aussortiert wird.

Damit steht am Ende, daß der einstige Spruch, man kann alles schaffen hierzulande, wenn man nur möchte, nichts mehr gelten wird, was gravierende Auswirkungen auf unsere ganze Demokratie haben wird, denn wo keine Zukunft ist, ist auch keiner, der sich für sie einsetzen wird.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 13.11.2009, 13:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Umgekehrt, es ist so, daß der marode Gebäudezustand eines der vielen Zeichen und sichtbarer Ausdruck der maroden Bildungspolitik ist.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 13.11.2009, 14:11    Volksbegehren für gute Schulen in Niedersachsen Antworten mit ZitatNach oben

Wink Mit Kapitulation mir gegenüber ist es allein nicht getan.
Andere niedersächsische Schüler, Eltern, Schulen und Pädagogen wollen nicht so schnell nachgeben.

"Verbände fordern 13. Klasse zurück
Am Freitag startete in Hannover das „Volksbegehren für gute Schulen in Niedersachsen“: Forderung ist unter anderem der Abschluss an Gymnasien und Gesamtschulen nach 13 Schuljahren.

Das „Volksbegehren für gute Schulen in Niedersachsen“ mit der Forderung nach 13 Schuljahren an Gymnasien und Gesamtschulen ist am Freitag in Hannover gestartet worden. Eltern, Lehrer und Verbände haben sich in ihrem Volksbegehren außerdem auf zwei weitere Punkte konzentriert. Die Initiatoren verlangen, dass Gesamtschulen leichter gegründet werden können und die sogenannten vollen Halbtagsschulen erhalten bleiben. Für ein erfolgreiches Volksbegehren müssen zehn Prozent der wahlberechtigten Bevölkerung in Niedersachsen ihre Unterschrift abgeben. Das sind 608.731 Menschen.

lni"
http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Verbaende-fordern-13.-Klasse-zurueck
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.11.2009, 14:36    Re: Volksbegehren für gute Schulen in Niedersachsen Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exiter » hat folgendes geschrieben:

"Verbände fordern 13. Klasse zurück


Dummerweise und wider besseres Wissen, muss man sagen.

In nahezu allen Bundesländern ist seit geraumer Zeit schon die G 8 Standard, d.h. das Gymnasium läuft von Klasse 5-12 und das Abitur wird nach 12 Schuljahren abgelegt. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (16/7963) auf die Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (16/7779) mitteilte, durchlaufen Schüler in elf Bundesländern seit spätestens diesem Schuljahr das verkürzte Abitur.

Drei ostdeutsche Länder hatten nie oder nur kurzzeitig auf die dreizehnjährige Laufbahn umgestellt. Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein werden als letzte im kommenden Schuljahr das sogenannte G8, das achtjährige Gymnasium, einführen, so die Bundesregierung. Nur die Mainzer Landesregierung habe beschlossen, G8 ausschließlich an Ganztagsschulen einzuführen. In anderen Ländern liege die Entscheidung bei den Schulen, ob sie auf ein ganztägiges Angebot umstellen.

Es ist bemerkenswert, dass Bundesländer, die schon seit langer Zeit den G 8 Standard haben wie Sachsen oder Bayern, in den PISA-Studien zum Bildungsniveau und zur Lernkompetenz am besten wegkommen.

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 13.11.2009, 15:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Es ist auch bekannt, dass in Deutschland Schule und Studium zu lange dauern. Der Deutsche ist im Schnitt viel älter, als z.B. ein Franzose, wenn er in das Berufsleben einsteigt.
Längere Schulzeit garantiert nämlich nicht bessere Ausbildung. Zu meiner Zeit fand ich es teilweise problematisch, dass Lehrer, statt den notwendigen Lehrstoff zu vermitteln, aus eigener profilierungssucht schon Uni-Stoff rangenommen haben (Beispiel Mathe) mit der Begründung "das wir das ja dann nicht mehr lernen müßten". Später habe ich dann erfahren, dass das Blödsinn war. Es muss nicht mehr beigebracht werden, sondern das, was beigebracht werden muss, muss didaktisch moderner vermittelt werden. Und ich bin auch für ein einheitliches Abitur in Deutschland, um endlich Chancengleichheit aller Schulabgänger zu gewährleisten.


Na endlich, geht doch und dir völlig zustimm!
Weshalb aber denkste denn, geschieht das hierzulande nicht?
Weshalb bringt gerade die CDU das nicht zustande, wenn jeder, der ein bißchen nachdenkt, das in ein paar Sätzen formulieren und schlüssig darstellen kann?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 38
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 15.11.2009, 16:10    Volksbegehren für gute Schulen in Braunschweig Antworten mit ZitatNach oben

Mittlerweile machen die anderen Parteien gegen diese marode Bildungspolitik unserer Regierung mobil, wie man sieht...

VOLKSBEGEHREN für bessere Schulen und Bildung

http://www.dielinke-nds.de/index.php?option=com_content&view=article&id=368:die-linke-unterstuetzt-volksbegehren-fuer-gute-schulen&catid=88:landtags-news&Itemid=78


http://www.fraktion.gruene-niedersachsen.de//cms/presse/dok/314/314369.gruene_unterstuetzen_volksbegehren_fuer@de.html


http://www.spdnds.de/aktuell/nachrichten/2009/111286.php

Treffen der Braunschweiger Initiative zum
„Volksbegehren für gute Schulen“,
am Donnerstag den 19.11.09 ab 18:30 Uhr in der Mensa der IGS Franzsches Feld, Grünewaldstraße 12, 38104 Braunschweig.


Informationen und Unterschriftenbögen zum Volksbegehren
unter: http://www.volksbegehren-schulen.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

16599 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.2212s (PHP: 80% - SQL: 20%) | SQL queries: 77 | GZIP enabled | Debug on ]