Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Säule ohne Genehmigung errichtet
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

Peter

Bürger




Alter: 17
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 18.09.2009, 12:19    Säule ohne Genehmigung errichtet Antworten mit ZitatNach oben

Erst stand nur die - wenn auch begründete - Vermutung. Nun kommt es heraus.

Ist den Offiziellen der Stadt das Einhalten von Regeln und Wahrhaftigkeit im Umgang mit Bürgern und Öffentlichkeit nicht so wichtig, wenn es um die Umgestaltung und Beherrschung der Stadt geht ?

>>>Säule ohne Genehmigung errichtet<<<

_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Gero

Adel




Alter: 54
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 19.09.2009, 11:25    Re: Säule ohne Genehmigung errichtet Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Erst stand nur die - wenn auch begründete - Vermutung. Nun kommt es heraus.


Ein Sturm im Wasserglas - hier kommt überhaupt nichts heraus!

Der zentrale Punkt ist: Die Borek-Stiftung hat die Säule "2000 Jahre Christentum" natürlich nicht aus eigener Machtvollkommenheit aufgestellt. Ganz im Gegenteil hat die Stadtverwaltung die Aufstellung der Säule genehmigt und die Borek-Stiftung bei der Ausfertigung des Bauantrags sogar unterstützt. Angesichts der hohen Kosten des Denkmals, das einen Gewinn für die Stadt darstellt, ist kaum etwas dagegen einzuwenden.

Zahlreiche Touristen sehen sich jeden Tag die Säule an, fotografieren eifrig und sind Beleg dafür, dass das der Christus-Säule im Hildesheimer Dom nachempfundene Bronzedenkmal unzweifelhaft Braunschweig bereichert,
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 21.09.2009, 10:49    Re: Säule ohne Genehmigung errichtet Antworten mit ZitatNach oben

« Gero » hat folgendes geschrieben:
« Peter » hat folgendes geschrieben:
Erst stand nur die - wenn auch begründete - Vermutung. Nun kommt es heraus.


Ein Sturm im Wasserglas - hier kommt überhaupt nichts heraus!

Der zentrale Punkt ist: Die Borek-Stiftung hat die Säule "2000 Jahre Christentum" natürlich nicht aus eigener Machtvollkommenheit aufgestellt. Ganz im Gegenteil hat die Stadtverwaltung die Aufstellung der Säule genehmigt und die Borek-Stiftung bei der Ausfertigung des Bauantrags sogar unterstützt. Angesichts der hohen Kosten des Denkmals, das einen Gewinn für die Stadt darstellt, ist kaum etwas dagegen einzuwenden.

Zahlreiche Touristen sehen sich jeden Tag die Säule an, fotografieren eifrig und sind Beleg dafür, dass das der Christus-Säule im Hildesheimer Dom nachempfundene Bronzedenkmal unzweifelhaft Braunschweig bereichert,


Gero hat Recht, ein Sturm wirds im Braunschweiger Wasserglas nicht geben. Dazu nimmt man sich hier viel zu wichtig in den Augen der auswärtigen Gäste und Besucher.
Weder scheints die Braunschweiger selbst zu kümmern, daß sie selbst wieder mal die paar Kosten zur Pflege des Deutschorden-Platzes mit der Boreksäule neben der Quadrigapflege und Schloßinstandhaltung auch noch mittragen werden, noch kümmern sich Touristen drum, daß in Braunschweig eine Boreksäule steht.

Die Touristen kommen auf jeden Fall nicht wegen dieser Säule nach Braunschweig, insofern ist sie eigentlich kaum von Bedeutung. Die Touristen kommen wegen vielmehr wegen der zentralen Lage unserer Stadt zum Umland, wo man viele andere touristische landschaftliche Angebote wahrnehmen kann.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 54
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2009, 12:14    Re: Säule ohne Genehmigung errichtet Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exiter » hat folgendes geschrieben:

Weder scheints die Braunschweiger selbst zu kümmern, daß sie selbst wieder mal die paar Kosten zur Pflege des Deutschorden-Platzes mit der Boreksäule neben der Quadrigapflege und Schloßinstandhaltung auch noch mittragen werden,


In allen Städten Deutschlands und Europas hat es in der Vergangenheit und - zum Glück - auch in der Gegenwart großbürgerliche Mäzene gegeben, die ihre Heimatorte durch generöse Stiftungen wie Brunnen, Denkmäler, Hospize oder ganze Kunstsammlungen bereichert haben. Hierbei ist es überall üblich und ein selbstverständlicher Brauch, dass die Städte diese Stiftungen in ihre Obhut nehmen und künftig die Kosten für Pflege und Instandhaltung tragen.

Das ist seit Jahrhunderten so Brauch, daran ist nichts ungewöhnliches - auch in Braunschweig nicht!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 21.09.2009, 13:35    Re: Säule ohne Genehmigung errichtet Antworten mit ZitatNach oben

« Gero » hat folgendes geschrieben:
In allen Städten Deutschlands und Europas hat es in der Vergangenheit und - zum Glück - auch in der Gegenwart großbürgerliche Mäzene gegeben, die ihre Heimatorte durch generöse Stiftungen wie Brunnen, Denkmäler, Hospize oder ganze Kunstsammlungen bereichert haben. Hierbei ist es überall üblich und ein selbstverständlicher Brauch, dass die Städte diese Stiftungen in ihre Obhut nehmen und künftig die Kosten für Pflege und Instandhaltung tragen.

Das ist seit Jahrhunderten so Brauch, daran ist nichts ungewöhnliches - auch in Braunschweig nicht!


Jawoll, ungewöhnlich ist solches großbürgerliches Mäzenentum nicht, Gero. Und wie immer hast du Recht. Dabei soll deiner Meinung nach kaum eine Rolle spielen, ob das Säulending genehmigt ist, denn das war ja das Thema dieser Diskussion, oder ob es uns was kostet oder deswegen eine Bereicherung eintritt.

Wenn die Braunschweiger meinen, das es uns bereichert statt kostet, warum dann nicht auch dafür zahlen. Hauptsache es bereichert!
Wenn Braunschweig durch eine ungenehmigte privat initiierte Säule reicher wird und die Touristen das auch so sehen, warum nicht auch dafür zahlen? Was aber wäre Braunschweig ohne diese Säule?
Weniger reich?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 21.09.2009, 13:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Was ist "reich"? Nur ein Maß für eine Menge an Euros in der Steuerkasse oder ein Mehr an kulturellem Reichtum?


Beides wäre bereichender:
Geld für Kultur! wäre noch besser!

Zitat:
Ob nun mit oder ohne Baugenehmigung ausgestellt ist weniger wichtig. Vielleicht gab es eine vorläufige Baugenehmigung, was auch immer...


Vorläufige Genehmigung? Vielleicht?
Wenn ja, auch gut.
Was aber wenn nicht?
Auch nicht schlimm!
Wie gesagt, es interessiert hier die Leute nicht weiter
oder soll sie nicht interessieren.

Auf denn zum nächsten Projekt, das uns bereichern soll.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Peter

Bürger




Alter: 17
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.09.2009, 16:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exiter » hat folgendes geschrieben:

Vorläufige Genehmigung? Vielleicht?
Wenn ja, auch gut.
Was aber wenn nicht?


Ne, ne, so einfach geht das nun nicht und vorläufige Baugenehmigung gibt es da nicht. Du kannst ja nicht ein Bauwerk errichten und dann fällt das um, sackt im Fundament ab, oder bricht an den Verankerungen.

Es gehört dazu die geprüfte Statik, ansonsten klarer Legalitätsbruch.

Die (geprüfte?) Statik lag letzten Dienstag im Bauordnungsamt nicht vor und wurde dann erst am Mittwoch der Baugenehmigungsakte zugefügt. Jetzt gibt es noch einige Verquickungen mit nachträglichen Daten.

Da sind noch einige Nachfragen seitens des Baureferates zu erläutern.

Jedenfalls gab es zum Zeitpunkt der feierlichen Eröffnung der Säule (21.9.2006) definitiv weder vorliegende geprüfte Statik, noch eine Baufreigabe in Form der Genehmigung.

Auf jeden Fall ein in Kauf genommener Legalitätsbruch, der siebente übrigens ... wenn ich richtig gezählt habe ... (und von dem wir mehr zufällig erfahren haben; insofern keine Garantie für Vollständigkeit - wer würde für diese Verwaltung schon die Hand ins Feuer legen? Rolling Eyes

_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Peter

Bürger




Alter: 17
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 13:33    ca. 50.000€ der Stadt aufgebrummt Antworten mit ZitatNach oben

Die Kosten der Errichtung der Säule, sowie die Genehmigungskosten hatte die Stadt zu tragen, wie nun - im Nachhinein herauskommt:

über 50.000 € an Säulen-Kosten hat die Stadt übernommen

_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Gero

Adel




Alter: 54
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 13:51    Re: ca. 50.000€ der Stadt aufgebrummt Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Die Kosten der Errichtung der Säule, sowie die Genehmigungskosten hatte die Stadt zu tragen, wie nun - im Nachhinein herauskommt:


Diese Aufgeregtheit wegen der Baugenehmigung ist doch nur vorgeschoben. Sag lieber was du wirklich willst: Die Aufstellung der Bronzesäule 2000 Jahre Chrsitentum madig machen. Verkauf die Leute nicht für blöd und versteck dich hinter deinen "Baugenehmigungen", wie du das auch bei dem Berliner Mauerteil praktizierst, das dir gleichfalls nicht in den Kram passt. In den Thread konnte ich diesen fast identischen Text einstellen, weil Herr Rosenbaum immer wieder seine altbekannten Versatzstücke vorholt.

Etwas weniger Heuchelei wie die vorgeschobenen "Baugenehmigungen" bitte - aber da muss man wohl vergebens warten!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 54
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 13:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
... das nenne ich mal das Petersche "Copy 'n Paste" parodiert! Super! Siehe auch Thema zum Berliner Mauerteil Laughing


Ich hoffe eher auf "Peterchens Mondfahrt", wenn Herr Rosenbaum endlich von seinen BIBS-Kollegen abgewählt wird!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 14:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Jetzt habt ihr euch beide wieder eine halbe Seite über Peter ausgelassen....

Könnt ihr auch zum Thema beitragen? Ansonsten empfehle ich euch einen eigenen Anti- Peter- Thread aufzumachen.

Da könnt ihr eure immerwährenden Wiederholungen dann reinposten Board

Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 54
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 14:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Violiahartz4 » hat folgendes geschrieben:
Jetzt habt ihr euch beide wieder eine halbe Seite über Peter ausgelassen....


Ja, so ist das!

Wer als Repräsentant einer Partei in der Öffentlichkeit steht und Politik macht, muss damit rechnen, von der Opposition oder vom politischen Gegner hart angegangen zu werden. Im übrigen, verehrte Violia: Auch dein Kumpan Peter Rosenbaum ist ganz und gar nicht zimperlich, wenn es um die Verhöhnung, Diffamierung und Abwertung ihm nicht genehmer Personen geht.

Wie es also in den Wald hineinschallt, so schallt es auch wieder hinaus!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 14:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Gero » hat folgendes geschrieben:

Ja, so ist das!

Wer als Repräsentant einer Partei in der Öffentlichkeit steht und Politik macht, muss damit rechnen, von der Opposition oder vom politischen Gegner hart angegangen zu werden. Im übrigen, verehrte Violia: Auch dein Kumpan Peter Rosenbaum ist ganz und gar nicht zimperlich, wenn es um die Verhöhnung, Diffamierung und Abwertung ihm nicht genehmer Personen geht.

Wie es also in den Wald hineinschallt, so schallt es auch wieder hinaus!


Angehen heißt aber mit Argumenten zu kommen. Beides ist bei euch leider, immerwieder, nicht zu erkennen.

Eines noch, die Behauptung Kumpan ist schlichtweg falsch, der Herr Rosenbaum kennt mich nicht.......hab ich aber auch des öfteren schon kundgetan...... vielleicht mal nicht nur ins Kurzzeit-Gedächtnis speichern Shocked

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 54
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 14:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Violiahartz4 » hat folgendes geschrieben:

Angehen heißt aber mit Argumenten zu kommen. Beides ist bei euch leider, immerwieder, nicht zu erkennen.


Meine Argumente habe ich sachlich am Anfang dieses Threads als zweiten und vierten Beitrag vorgetragen. Du musst sie nur lesen!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 15:30    Re: ca. 50.000€ der Stadt aufgebrummt Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Die Kosten der Errichtung der Säule, sowie die Genehmigungskosten hatte die Stadt zu tragen, wie nun - im Nachhinein herauskommt:

über 50.000 € an Säulen-Kosten hat die Stadt übernommen


Das sind doch mal Fakten. 50.000 Eier!!!

Schon wieder kostet es die Stadt was, äh, nee, UNS kostets was.

Im Gegensatz zu Exciter zahle ich persönlich nicht gerne für den Borekschen Marterpfahl. Das steht somit mal fifty-fifty.
Gefragt werden wir ja erst gar nicht, Exciter!
Also können wir uns unsere Statements irgendwohin schieben.

Daß die Touristen, die ja angeblich so dolle Fotos machen, dafür zahlen, ist zwar generell okay, aber davon hat ja nur Borek was, jene aber nicht, die weder ein Säulenheiligtum noch es bezahlen wollten, aber gezwungenermaßen müssen. Praktisch zahlen wir ungfragt für Boreks Ideen mit, der kann uns ja jeden Tag ungestört neue Ideen präsentieren und niemand bremst ihn.

Und wenn auch von sogenannten Mehrheitsbeschlüßen die Rede ist, rechnerisch bestimmt hier nicht die Mehrheit der Braunschweiger Bürger sondern eine Minderheit.

Wenn ihr das gut findet, dann laßt euch doch weiter fremd bestimmen.
Meinetwegen. Aber ich möchte persönlich solche Ausgaben kritisieren können, weil sie kaum Erträge für unsere Kassen bringen, sondern mehr und mehr Ausgaben für uns alle bedeuten.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 54
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 15:37    Re: ca. 50.000€ der Stadt aufgebrummt Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exiter » hat folgendes geschrieben:
Im Gegensatz zu Exciter zahle ich persönlich nicht gerne für den Borekschen Marterpfahl. .


Doch ich schon!

Und mit mir tausende Menschen, die Tag für Tag die Bronzesäule mit dem Handy ablichten und intensiv die Darstellungen auf der Säule betrachten. Du musst dich nur einmal eine Stunde dort aufhalten, dann kannst du mein Urteil bestärigen.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 10.11.2009, 16:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wink Richtig Exciter, gesagt hast du nix!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

15562 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.2332s (PHP: 74% - SQL: 26%) | SQL queries: 129 | GZIP enabled | Debug on ]