Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Flashmob-Verbot in Braunschweig
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 03.08.2009, 11:12    Re: Strohkopf Otto Antworten mit ZitatNach oben

« LordSchadt » hat folgendes geschrieben:

Vermutlich werden daher nächstes Jahr am 7. September Veranstaltungen verboten, "wenn sie der besonderen stadtgeschichtlichen Bedeutung dieses Platzes Rechnung tragen".


Laughing Laughing Termin schon vorgemerkt

Übrigens sind die Schredder-Maßnahmen in der "BZ" in vollem Gange Laughing , unzählige Leserbriefe (bezüglich Flash-Mob) müssen schließlich beseitigt werden.
Veilleicht wär es in Zukunft ratsam für die Herren Redakteure nur noch Leserbriefe als E-Mail zu zulassen.
Löscht sich dann erheblich leichter Idea

Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Strandy

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 48
Anmeldungsdatum: 26.07.2009
Beiträge: 2

Stadtteil: Mitte


germany.gif

BeitragVerfasst am: 03.08.2009, 22:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ein aktueller Link zu einem ähnlichen Flashmob in Leipzig, dort Critical Mass genannt:

http://de.indymedia.org/2009/08/257460.shtml

Dort hat die Polizei einen sinnfreien Fahrradkorso unterdrückt.

_________________
Favorite Links:

http://www.jondos.de
http://www.i2p2.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 04.08.2009, 16:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Gero » hat folgendes geschrieben:
« BSler01 » hat folgendes geschrieben:

Was wird die Stadt tun?


Alle bei Marschmusik umleiten auf die Rieselfelder! Laughing


witzige Idee!
Dachte schon, Gero hat Rieseberg - die Gedenkstätte - gemeint! Laughing
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Lupo

Welfe




Alter: 61
Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 206

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.08.2009, 19:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@BS-Exiter, nicht BS-Exciter:

Kannst Du mir den Zusammenhang bitte mal erläutern? Was findest Du denn an Geros Idee witzig?

@BS-Exciter, nicht BS-Exiter:

Da taucht wohl starke Konkurrenz für Dich auf. Oder etwa nicht?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.08.2009, 12:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Paul » hat folgendes geschrieben:

Diese Geringschätzigkeit gegenüber dem Bürger wurde auch früher schon zelebriert - siehe erste Eröffnung der Sammlung Bönsch, ebenfalls unter Ausschluß der Öffentlichkeit.


Festveranstaltungen zu bestimmten Anlässen finfen stets und in allen Kommunen vor einer Schar geladener Gäste statt. Hast du das nicht gewusst? Mit "Geringschätzung" hat das nichts zu tun.

« Paul » hat folgendes geschrieben:
Hoffentlich stehen die Bürger für das Recht auf Picnic vor der Schloßfassade und an anderen Plätzen, evtl. auch auf dem Burgplatz, ein.


Ich fürchte, da hoffst du vergebens. Die Braunschweiger Bürger werden anderes zu tun haben, als am Samstag ein Picknik auf dem Schlossplatz zu veranstalten. Familie, Kinder, Einkäufe oder Grillen im Garten sind für gestandene Leute mit Sicherheit wichtiger.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 05.08.2009, 15:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Lufti,
finde Geros Idee gut mit der Marschmusik zum Schloß zu ziehn, Konkurrenz machen und denen mal den Marsch blasen is doch prima!
Und dann nicht nach Rieseberg sondern zur Klärung auf die Rieselfelder, ha, ha.

« Gero » hat folgendes geschrieben:
« Paul » hat folgendes geschrieben:

Diese Geringschätzigkeit gegenüber dem Bürger wurde auch früher schon zelebriert - siehe erste Eröffnung der Sammlung Bönsch, ebenfalls unter Ausschluß der Öffentlichkeit.


Festveranstaltungen zu bestimmten Anlässen finfen stets und in allen Kommunen vor einer Schar geladener Gäste statt. Hast du das nicht gewusst? Mit "Geringschätzung" hat das nichts zu tun.

« Paul » hat folgendes geschrieben:
Hoffentlich stehen die Bürger für das Recht auf Picnic vor der Schloßfassade und an anderen Plätzen, evtl. auch auf dem Burgplatz, ein.


Ich fürchte, da hoffst du vergebens. Die Braunschweiger Bürger werden anderes zu tun haben, als am Samstag ein Picknik auf dem Schlossplatz zu veranstalten. Familie, Kinder, Einkäufe oder Grillen im Garten sind für gestandene Leute mit Sicherheit wichtiger.


Gero sagt es richtig!
Gestandene Leute gehen einkaufen zum Grillen und so.
Nah ja, wollt ich ja schon noch einkaufen im ECE, weil ich in der nähe wohne und so und andere Veranstalltungen sind samstag auch am Platz dort geplant.
Meine Nachbarn wollen zum Kohlmarkt zu den Fahnenschwenkern, da kann ich gucken, wie ich an dem Nicht-picnic vorbeikomme, kann aber auch dann nicht so einfach dran vorbei in den Dom zur Orgelmusik.
Dort wird doch auch ab 18 uhr die Ottoausstellung eröffnet und der Italienmarkt. Wird echt schwer für gestandene Leute, da nicht hin zu gehn. Vielleicht besorg ich mir so einen "don't picnic"-Aufkleber und kleb mir den an die Jacke, damit man gleich sieht, das ich nicht dazu gehöre zu diesen picnicern. Will ja nicht verwechselt werden.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Lupo

Welfe




Alter: 61
Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 206

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.08.2009, 20:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@Gero

Wenn es eine Ausstellungseröffnung mit speziell geladenen Gästen gibt: schön und gut. Wenn es tatsächlich 1000 geladene Gäste sind, die den Dom "füllen": auch gut. Wenn die Öffentlichkeit gar nicht informiert wird, wenn bei der ganzen Dauerbefeuerung von Stadtmarketing (die BZ von heute verleiht Stadtmarketing wg. 3 Pressemitteilungen an einem Tag incl. Bierdeckel den Titel "Kaiserliches Hofmanagement") keine einzige Zeile davon veröffentlicht wird, dann ist etwas sehr faul dabei.
Welche Chance böte sich bei einer anderen Betrachtungsweise: Stadtmarketing würde sich den Werbeeffekt mit den wohl zu erwartenden Prominenten nicht entgehen lassen. Die Feier könnte per Lautsprecher nach draussen übertragen werden, usw....
Alles das wird nicht gemacht, weil - ja weil dahinter eine elitäre Kulturanschauung steckt, die hier in Braunschweig durchgesetzt werden soll.
Der Umgang z.B. mit NICHT-Picknick spiegelt genau diesen Konflikt wieder.
Im Veranstaltungskalender (online) von Stadtmarketing sind 20 Einträge für den 08.08. zu finden, wohlgemerkt nur für Otto. Kein Eintrag zur Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung. Da unterstelle ich ruhig mal eine bewußte (kultur)-politische Entscheidung, die Braunschweig nicht gut zu Gesicht steht.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 11:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Lupo » hat folgendes geschrieben:
Wenn die Öffentlichkeit gar nicht informiert wird ...


Du kannst sicher sein, dass die BZ die Öffentlichkeit ausführlichst von der Veranstaltung im Dom informiert.

« Lupo » hat folgendes geschrieben:
... wenn bei der ganzen Dauerbefeuerung von Stadtmarketing


Tut die Marketingabsteilung wenig, wirft man ihr "Untätigkeit" vor, langt sie kräftig zu, ist es "Dauerbefeuerung". Niemand kann es allen Recht machen!

« Lupo » hat folgendes geschrieben:
- ja weil dahinter eine elitäre Kulturanschauung steckt, die hier in Braunschweig durchgesetzt werden soll.


Von einer "elitären Kulturanschauung" kann in unserem kleinen, provinziellen Braunschweig nicht die Rede sein - das ist geradezu lachhaft!

Wir haben hier ein keineswegs elitäres Staatstheater und ein Orchester, das du zu Konzerten in der Stadthalle bereits für 11 Euro hören kannst. Ich war soeben bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth, wo du keine Karte unter 100 Euro erwerben kannst und die Preise bis 300 Euro hochgehen, Das ist elitär! Nicht aber unsere provinzielle durchaus achtbare (!) Braunschweiger Kulturpolitik!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BS-Exiter

Welfe



Geschlecht:
Alter: 37
Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 212

Stadtteil: Braunschweig


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 15:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Gero » hat folgendes geschrieben:
Von einer "elitären Kulturanschauung" kann in unserem kleinen, provinziellen Braunschweig nicht die Rede sein - das ist geradezu lachhaft!

Wir haben hier ein keineswegs elitäres Staatstheater und ein Orchester, das du zu Konzerten in der Stadthalle bereits für 11 Euro hören kannst. Ich war soeben bei den Wagner-Festspielen in Bayreuth, wo du keine Karte unter 100 Euro erwerben kannst und die Preise bis 300 Euro hochgehen, Das ist elitär! Nicht aber unsere provinzielle durchaus achtbare (!) Braunschweiger Kulturpolitik!


Auch hier muß man Gero einfach zustimmen. Braunschweigs Kultur ist so wenig elitär, weniger als Bayreuth. Wir zahlen hier kaum was dafür, die Karten für das Theater sind extrem billig, vielleicht auch weil die Künstler hier nicht so viel Gage bekommen. Das ist normal provinziell und nicht elitär!!!
Leider hat die Zeitung noch nichts von der Veranstalltung geschrieben, nur heute über die streikenden Theaterkünstler, die mehr Lohn wollen. Schade finde ich aber, das jetzt Premieren ausfallen sollen.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Lupo

Welfe




Alter: 61
Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 206

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 17:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das ursprüngliche für die ganze Stadt geltende flashmob-Verbot gründete sich auf einer elitären Kulturanschauung.

"Elitär" heißt nicht, daß sich nur reiche Bürger Kultur "leisten" könnten, sondern daß eine relativ kleine Elite bestimmen möchte, was als Kultur zu gelten hat. Genau dieses passiert in Braunschweig.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.08.2009, 22:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wie goil, die "BZ" versucht das angestrebte Datum zu verlegen^^.
Ist das nicht wiedereinmal bewußte falsch gestreute Info Laughing Laughing

Auszug: Anders sieht das bei dem abgesagten Blitzauflauf ("Flashmob") vor dem Schloss aus. Der war eigentlich als Massen-Grillparty für den 22. August über das Internet verabredet. Wie viele Menschen gekommen wären, hunderte oder gar tausende, war nicht abzuschätzen.

http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2048/artid/10745123

Wie blamabel is das denn?

Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BSler01

Bürger



Geschlecht:
Alter: 90
Anmeldungsdatum: 18.11.2006
Beiträge: 870

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.08.2009, 07:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

,
_________________
Der o.g. Text ist meine Meinung zu diesen Themen. Ich formuliere meine Texte manchmal ironisch, sarkastisch oder überzogen.

1984 war nicht als Anleitung gedacht!


Zuletzt bearbeitet von BSler01 am 14.06.2013, 21:34, insgesamt einmal bearbeitet
HiddenBenutzer-Profile anzeigen    

Kai

Site Admin



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 1813
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Rüningen


ns.jpg

BeitragVerfasst am: 07.08.2009, 08:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wer hat eigentlich mal von Grillen geredet ???
_________________
Webseite : www.BS-Netz.com
eMail : Admin@BS-Netz.com
AIM : BSNetzCom
ICQ : 497283555
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerICQ-Nummer    

BSler01

Bürger



Geschlecht:
Alter: 90
Anmeldungsdatum: 18.11.2006
Beiträge: 870

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.08.2009, 10:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

,
_________________
Der o.g. Text ist meine Meinung zu diesen Themen. Ich formuliere meine Texte manchmal ironisch, sarkastisch oder überzogen.

1984 war nicht als Anleitung gedacht!


Zuletzt bearbeitet von BSler01 am 14.06.2013, 21:35, insgesamt einmal bearbeitet
HiddenBenutzer-Profile anzeigen    

Kai

Site Admin



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beiträge: 1813
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Rüningen


ns.jpg

BeitragVerfasst am: 07.08.2009, 10:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Aber die BZ war nicht die ersten die vom grillen geredet haben. Glaube Spiegel.de oder so waren die 1. !
_________________
Webseite : www.BS-Netz.com
eMail : Admin@BS-Netz.com
AIM : BSNetzCom
ICQ : 497283555
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerICQ-Nummer    

Lupo

Welfe




Alter: 61
Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 206

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.08.2009, 22:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die TAZ bleibt am Geschehen dran und schreibt:

"VERBOT
Flashmob bedroht Denkmal

Die Braunschweiger Flashmob-Aktivisten geben nicht auf.

.....

Die Situation in Braunschweig wird langsam unübersichtlich.

.....

Schadt erkennt hinter den Schwierigkeiten mit der Stadt Braunschweig ein System. Bürgermeister Gert Hoffmann sei ein ehemaliges NPD-Mitglied. "Hier wird vieles kontrolliert, was in anderen Städten nicht kontrolliert wird", sagt er. Der öffentliche Raum werde zunehmend eingeschränkt. Wo es früher das Festival "Umsonst und draußen" gegeben habe, stehe jetzt die VW-Halle. Und in dem ehemaligen Schlosspark sei eben das Schloss-Einkaufszentrum gebaut worden.

Die NPD Niedersachsen hat ihrem ehemaligen Mitglied Hoffmann zu seiner Politik gratuliert: "Was passiert, wenn die NPD regiert? Wer das Gefühl erleben will, geht einfach mal nach Braunschweig. Dort führt Kamerad Hoffmann das Zepter und sorgt für Ordnung und Sauberkeit." Seit zwei Jahren steht der Text auf der Homepage der Partei. Offenbar sah die bisher keinen Grund, ihn herunter zu nehmen."

http://www.taz.de/regional/nord/nord-aktuell/artikel/1/flashmobbedroht-denkmal/
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.08.2009, 11:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Lupo » hat folgendes geschrieben:

Die Situation in Braunschweig wird langsam unübersichtlich.


Herr Schadt wollte heute auf dem Burgplatz demonstrieren. Da er kein Opernfan ist, hat er leider übersehen, dass dort seit einigen Tagen die Zuschauerarena für Puccinis Oper Madame Butterfly aufgebaut ist.

Pech für Herrn Schadt, dessen Demo so überflüssig ist wie ein Kropf!

« Lupo » hat folgendes geschrieben:
Die NPD Niedersachsen hat ihrem ehemaligen Mitglied Hoffmann zu seiner Politik gratuliert


Die alte NPD-Leier, wenn zugkräftige Argumente ausgehen ....
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.08.2009, 11:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Lupo » hat folgendes geschrieben:

"Elitär" heißt nicht, daß sich nur reiche Bürger Kultur "leisten" könnten, sondern daß eine relativ kleine Elite bestimmen möchte, was als Kultur zu gelten hat. Genau dieses passiert in Braunschweig.


Elitär ist der "Flash-Mop", da mit Sicherheit nur ein winziger Teil der Braunschweiger Bürger daran interessiert ist.

Für die stehen heute Kinder, Familie, Einkaufen und Grillen im Garten im Zentrum, nicht aber dieser ominöse Wischmop! Laughing
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Lupo

Welfe




Alter: 61
Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 206

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.08.2009, 11:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@Gero

Sicher hast Du nur (wieder einmal) übersehen, daß ich ausschließlich die TAZ zitiert habe. Deshalb hier noch einmal der Link:

http://www.taz.de/regional/nord/nord-aktuell/artikel/1/flashmobbedroht-denkmal/
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

BSler01

Bürger



Geschlecht:
Alter: 90
Anmeldungsdatum: 18.11.2006
Beiträge: 870

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.08.2009, 12:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

,
_________________
Der o.g. Text ist meine Meinung zu diesen Themen. Ich formuliere meine Texte manchmal ironisch, sarkastisch oder überzogen.

1984 war nicht als Anleitung gedacht!


Zuletzt bearbeitet von BSler01 am 14.06.2013, 21:36, insgesamt einmal bearbeitet
HiddenBenutzer-Profile anzeigen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

15824 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.2211s (PHP: 79% - SQL: 21%) | SQL queries: 86 | GZIP enabled | Debug on ]