Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Schloss auf Leinwand für den Oberbürgermeister
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

Peter

Bürger




Alter: 17
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.07.2009, 15:09    Schloss auf Leinwand für den Oberbürgermeister Antworten mit ZitatNach oben

Wieso kauft die "Stadt Braunschweig Beteiligungs-Gesellschaft mbH" (ehemals "Stadtwerke GmbH") ein teures Gemälde für die Diensträume des Oberbürgermeisters ?
Hier die offzielle Erklärung

_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.07.2009, 16:50    Re: Schloss auf Leinwand für den Oberbürgermeister Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Wieso kauft die "Stadt Braunschweig Beteiligungs-Gesellschaft mbH" (ehemals "Stadtwerke GmbH") ein teures Gemälde für die Diensträume des Oberbürgermeisters ?


... weil die Diensträume aller OB's in Deutschland mit Gemälden und/oder anderen Kunstwerken üblicherweise ausgestattet werden. Das zählt zu den repräsentativen Aufgaben leitender Amtspersonen und findet seine Entsprechung bei Staatsspitzen wie Kanzler oder Bundespräsident, die ihre Räume ebenfalls mit Kunstgegenständen ausstatten. Dass sie dabei zuweilen ein neues Gemälde oder eine neue Skulptur anschaffen, ist ein alter Hut und beileibe nichts besonderes.

Gerade die zitierte Leihgabe "Schloss Braunschweig, Acryl auf Leinwand" ist ein besonders schönes Beispiel, da der Maler und Grafiker Gerd Winner nicht nur sehr bekannt, sondern in der Region auch verankert ist.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.07.2009, 17:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

.... und damit erklärt sich auch der eigene Prunk- Abort (WC) des ehrenwerten Herrn OB Laughing Laughing

Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Peter

Bürger




Alter: 17
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.07.2009, 11:00    Re: Schloss auf Leinwand für den Oberbürgermeister Antworten mit ZitatNach oben

« Gero » hat folgendes geschrieben:

...
Gerade die zitierte Leihgabe "Schloss Braunschweig, Acryl auf Leinwand" ist ein besonders schönes Beispiel, da der Maler und Grafiker Gerd Winner nicht nur sehr bekannt, sondern in der Region auch verankert ist.


Warum gibt der OB bei einer - nach Deiner Meinung - so beispielhaften Kunstförderung dazu nicht eine Pressemeldung
heraus ?

Auch in der BZ war davon nichts zu lesen.
Die Stadt schmückt sich doch auch mit ´nem alten Otto und gibt dafür allein in diesem Jahr 1,5 Mio.€ aus; warum wurde die Chance mit Gerd Winner und seiner Kunst, die zumal auch noch mit 12 Tsd.€ im Verhältnis ein "Schnäppchen" war, vertan ?

_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.07.2009, 12:26    Re: Schloss auf Leinwand für den Oberbürgermeister Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:

Auch in der BZ war davon nichts zu lesen.


Warum sollte er das angesichts einer solchen Geringfügigkeit tun? Der OB ist nicht Eigentümer des Winner-Gemäldes und die Leihgabe können in den kommenden Jahrzehnten noch viele Oberbürgermeister bewundern, vielleicht auch mal einer der BIBS! Laughing

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Die Stadt schmückt sich doch auch mit ´nem alten Otto und gibt dafür allein in diesem Jahr 1,5 Mio.€ aus; warum wurde die Chance mit Gerd Winner und seiner Kunst, die zumal auch noch mit 12 Tsd.€ im Verhältnis ein "Schnäppchen" war, vertan ?


Der Zusammenhang der Landesausstellung Otto IV. - Traum vom welfischen Kaisertum mit dem Winner-Bild bleibt mir leider verborgen!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Peter

Bürger




Alter: 17
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 10:29    Thema beachten Antworten mit ZitatNach oben

Wir sollten doch lieber beim Thema bleiben ... und das ist das Herausschmeissen öffentlichen Geldes für Kunstschloss-Sponsoring, was auch noch heimlich durchgeführt wird, weil sowas umso weniger in die Landschaft passt, wenn andererseits z.B. für den Ausbau der Kita- Nachmittagsbetreuung mit der Begründung, es sei kein Geld da, bereits eingegangene Vereinbarungen gekippt werden (siehe Kein Geld für Kinder )

Also, exciter, für Dinge wie Golfballfanganlage und "Schloss auf Leinwand in Acryl" oder Otto-Präsentation im Kempinski Hotel in Berlin ist Geld da, für Ausweitung der Kita-Angebote nicht. Das mache ich hier transparent, das habe ich versprochen als ich mich in den Rat habe wählen lassen.

Ein ganz anderes Thema ist - was Dich ja umtreibt - ob BIBS noch einmal kandidieren soll.

_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 12:38    Re: Thema beachten Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Wir sollten doch lieber beim Thema bleiben ... und das ist das Herausschmeissen öffentlichen Geldes für Kunstschloss-Sponsoring, was auch noch heimlich durchgeführt wird, weil sowas umso weniger in die Landschaft passt, wenn andererseits z.B. für den Ausbau der Kita- Nachmittagsbetreuung


Eine lächerliche Argumentation - mit diesem "Kita-Argument" ließe sich jede Kulturförderung totschlagen, jeder Euro, der für den städtischen Anteil am Staatstheateretat ausgegeben wird, jeder Cent, der in die dringend erneuerungsbedürftige Bausubstanz des Eintracht-Stadions fließt!

Warum fährst du nicht gleich die in solchen Diskussionen beliebten hungernden Kinder mit verweinten Augen auf?

Mit derart populistischen Faxereien müssen wir uns hier nicht abgeben!

« Peter » hat folgendes geschrieben:
...für Dinge wie ... Otto-Präsentation im KempinskiHotel in Berlin ist Geld da ...


Natürlich muss dafür Geld vorhanden sein, sonst kann man das gleich bleiben lassen. Alle Länder und Städte werben für überregional angesetzte Ausstellungen in Berlin und anderswo. Solche Selbstverstänlichkeiten muss man nicht diskutieren und es gibt auch keinerlei Antagonismus zwischen Winner-Bild und Landesausstellung!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 14:28    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:

peter hingegen ist noch eine Spur peinlicher, denn es ist mitnichten Wahlkampfzeit und ihm geht es nur um Aufmerksamkeit für sein geknicktes Ego im Kampf gegen Hoffmann. Wie immer terminiert er seine teilweise berechtigten Kritiken durch unnötigen, unsachlichen Blödsinn.


Es wundert mich nur, warum Herr Rosenbaum in diesem Forum nicht etwas differenzierter argumentiert als im BIBS-Forum, wo ihm der unsägliche User Ulenspeegel nach jedem Beitrag die Füße küsst! Board
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

fredster

Jung Welfe




Alter: 66
Anmeldungsdatum: 30.07.2008
Beiträge: 42
Wohnort: BS
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 16:28    Re: Thema beachten Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:
Wir sollten doch lieber beim Thema bleiben ... und das ist das Herausschmeissen öffentlichen Geldes für [...]


Wenn es weniger als Einzelfall-Sammlung betrachtet wird, sondern als "Gesamtkunstwerk", welche Projekte und Haushalte in welcher Höhe bezuschusst oder ausgestattet werden - und welche ggf. nicht berücksichtigt oder gekürzt werden, dann könnte es langsam in Richtung eines (anscheinend dringend notwendigen) politischen Gestaltungswillen gehen.

Ich persönlich würde den Wählerwillen nicht nur als Anstiftung zum punktuellen und perpetuellen Anprangern verstehen wollen, sondern als Aufforderung zu ruhigem und besonnenem Entwickeln einer funktionstüchtigen Alternative zum Ist-Zustand. Und die dürfte allemal komplexer sein, als "kein Geld für ein Gemälde, dafür eine halbe Kindergärtnerin mehr".

Aber ich bin ja auch nicht gewählt worden (was ja mangels zur-Verfügung-Stellung auch nicht geschehen konnte Wink ).

fredster grüßt in die Runde
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

fredster

Jung Welfe




Alter: 66
Anmeldungsdatum: 30.07.2008
Beiträge: 42
Wohnort: BS
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 14.07.2009, 16:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

oh, wenn das so ist, Exciter... ich bin da recht buddhistisch Wink Jeder Mensch ist so, wie er/sie ist gut und Teil des Ganzen. Ich verändere bestenfalls mich, da hab ich an guten Tagen wenigsten einigermaßen hohe Erfolgschancen. Very Happy

Und je nun... hast Du nicht auch ab und zu das Gefühl, dass es in Sachen politischem Gestaltungswillen manchmal besser wäre, selbst in die Verantwortung zu gehen? Wink Bei vielen Dingen frag ich mich, wo denn das Problem ist und ob sich denn alle gegenseitig und höchstpersönlich nicht leiden können, nur weil sie unterschiedlichen Zielen / Modellen / Richtungen nachgehen...

Seufzende Grüße
fredster
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

fredster

Jung Welfe




Alter: 66
Anmeldungsdatum: 30.07.2008
Beiträge: 42
Wohnort: BS
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 15.07.2009, 15:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Naja, exciter, Peter (um den es ging) ist ja nun kein sonderlich radikaler Vertreter seiner Zunft. Und ich glaube, unter übertriebener bzw. falsch verstandener Toleranz leide ich dann doch nicht. Wink Ich glaube nur nicht dran, Peters Selbstverständnis und Verhalten durch virtuelle und öffentliche Kommunikation unter sich vermutlich nicht persönlich bekannten Menschen bewegen / verändern zu können. Das wären ja Allmachtsphantasien ;o) - aber ich hab beispielsweise Möglichkeiten bei Wahlen oder eigenem politischen Handeln an Veränderungen oder direkt am politischen Gestaltungswillen teilzuhaben.

Abschweifende Grüße
fredster
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Lupo

Welfe




Alter: 61
Anmeldungsdatum: 11.06.2008
Beiträge: 206

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 19.07.2009, 19:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also ein besonderes "Gschmäckle" hat diese Art von Sponsoring schon, und zwar völlig unabhängig vom Preis des Gemäldes:

Der Oberbürgermeister ist Aufsichtsratsvorsitzender des Sponsors und das Bild hängt nun ausgerechnet in seinem Büro. Und dann ist die Sponsoraktivität auch noch die einzige Investitionstätigkeit der Gesellschaft, die zu 100% der Stadt gehört. Die Öffentlichkeit kann sich dieses Bild bis dato nicht ansehen.

Der Vergleich der Braunschweiger Zeitung mit damals geliehenen Möbeln aus dem Museum hinkt, weil die Möbel nicht extra aus öffentlichen Mitteln angeschafft wurden. Über die Finanzierung (Sponsor, Gremienbeschluß o.ä.) der damals beschafften Bilder wird keine Aussage getroffen.

Die wortreichen Beschwichtigungen der Stadtverwaltung sprechen für sich.

"Aus meiner Sicht absolut normale Vorgänge", sagt Hoffmann auf Nachfrage.
Quelle: http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2048/artid/10647450

Na dann...

Lupo
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

15836 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.1987s (PHP: 76% - SQL: 24%) | SQL queries: 103 | GZIP enabled | Debug on ]