Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Gewinnsprung bei bs-energy
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

Peter

Bürger




Alter: 17
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 1236
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.05.2009, 11:17    Gewinnsprung bei bs-energy Antworten mit ZitatNach oben

Wie leistungsfähig ist BS-Energy ... für wen? ...fragte Carlo Engel vorgestern auf unser-braunschweig .

Im Finanzausschuss am 7.5.09 lagen dazu die neuesten Erfolgs-Zahlen für bs-energy vor:

Gewinn (nach Steuern) 2006: 41,2 Mio.€
Gewinn (nach Steuern) 2008: 62,9 Mio.€

... also satte 21,7 Mio.€ mehr, eine Gewinnsteigerung von über 50% in den letzten zwei Jahren Exclamation

Wo kommen die Gewinne her?

Aus der Energienetz-Tochtergesellschaft bs-energy Netz GmbH z.B. schöpft die Muttergesellschaft bs-energy für 2008 allein 33 Mio.€ ab. Die Leitungsnetze für Strom, Gas, Fernwärme, Wasser und Abwasser wurden unter städtischer Regie im vergangenen Jahrhundert geschaffen, als Daseinsvorsorge der Gemeinschaft aller Bürgerinnen und Bürger. Nun zahlen die Bürgerinnen und Bürger noch einmal für diese Einrichtungen, die sie und ihre Mütter und Väter längst bereits bezahlt hatten.
Image
Das versteht veolia unter "Partnerschaft": einer zahlt - einer kassiert.

Siehe dazu auch: "Falsch kalkuliert"
und noch einmal "Falsche Kalkulationen bei bs-energy" hier im board.

_________________
www.bibs-fraktion.de
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.05.2009, 15:32    Re: Gewinnsprung bei bs-energy Antworten mit ZitatNach oben

« Peter » hat folgendes geschrieben:


Gewinn (nach Steuern) 2006: 41,2 Mio.€
Gewinn (nach Steuern) 2008: 62,9 Mio.€

... also satte 21,7 Mio.€ mehr, eine Gewinnsteigerung von über 50% in den letzten zwei Jahren


Über diesen Gewinnsprung von BS-Energy freuen wir uns sehr, denn 25% davon fließen in die Kassen der Stadt Braunschweig!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Stadtmensch

Welfe




Alter: 39
Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beiträge: 169

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.05.2009, 16:22    Re: Gewinnsprung bei bs-energy Antworten mit ZitatNach oben

« Gero » hat folgendes geschrieben:
Über diesen Gewinnsprung von BS-Energy freuen wir uns sehr, denn 25% davon fließen in die Kassen der Stadt Braunschweig!


Über eine niedrigere Stromrechnung würde ich mich noch viel mehr freuen!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.05.2009, 12:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich zahlte bisher gerne mehr Laughing schließlich muss Veolia auch gut leben^^.

Zumal meine Firma (Arge) die erhöhten Kosten mitträgt Laughing
Trotzdem beisst sich hier jemand in den Schwanz, da diese Gelder ja auch vom allgemeinen Steuerzahler sind Question

Außerdem läßt sich so gut Kapital vernichten, bzw. ins Ausland schaffen.

Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Nick

Jung Welfe




Alter: 50
Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beiträge: 70
Wohnort: Berlin
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2009, 11:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Violiahartz4 » hat folgendes geschrieben:
Ich zahlte bisher gerne mehr Laughing schließlich muss Veolia auch gut leben^^.

Außerdem läßt sich so gut Kapital vernichten, bzw. ins Ausland schaffen.

Violiahartz4


Ich kann zwar den Gedankengang der Kapitalvernichtung nicht ganz nachvollziehen (welches Kapital wird in welchen Größen zu welchen Zeitpunkten vernichtet???), doch erwarte ich dies von Dir nicht wirklich.

Phrasendrescheiei mach einfach mehr Spaß Rolling Eyes

Trotzdem würde ich hier gern die an Viola und Peter gerichtete Frage in den Raum stellen, wieviel Prozent Gewinnsteigerung ihr einem Unternehmen zubilligt? 5%, 10%, 20%??? Vor Steuern, mit Sondereinflüssen....???

Oder ist es gar so, dass Unternehmen gernerell keinen Gewinn machen sollten? Soll die Energiewirtschaft besser verstaatlicht werden?

Das sind Fragen, die mich in diesem Zusammenhang interessieren. Wie hoch die absolute Gewinnsteigerung ist, ist mir erst einmal schnuppe, zumal der gute Peter hier Äpfel mit Birnen vergleicht (ist es denn seriös, die Jahre 2006 und 2008 zu vergleichen?). Wie siehr es denn mit einem Vergleich von 1995 bis 2000 aus?

Nick
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

tripledot

Bürger




Alter: 57
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 521
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.05.2009, 21:21    Abzocke durch BS Energy Antworten mit ZitatNach oben

So zockt BS Energy ab:

A ist Kunde beim Strom- oder Gaslieferant B und möchte zum Lieferanten C wechseln. B und C sind nicht BS Energy. Die Kündigung bei B wird über die Anmeldung bei C von C im Auftrag von A durchgeführt.

Die Kündigungsbestätigung von B geht bei A ein und die Netzsparte von BS Energy verweigert die Freigabe der Lieferungen von C an A. A wird nun zu einem hohen Preis von BS Energy grundversorgt, bis das alles geklärt ist.

Das ist Kundenfang.

...

_________________
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

KlausK

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 44
Anmeldungsdatum: 11.02.2007
Beiträge: 149
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Broitzem


germany.gif

BeitragVerfasst am: 13.05.2009, 18:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Belege?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

tripledot

Bürger




Alter: 57
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 521
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 14.05.2009, 21:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« KlausK » hat folgendes geschrieben:
Belege?


Dazu soll sich der Betroffend aus dem Bekanntenkreis selber anmelden.

...

_________________
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Nick

Jung Welfe




Alter: 50
Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beiträge: 70
Wohnort: Berlin
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 19.05.2009, 16:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Nick » hat folgendes geschrieben:
« Violiahartz4 » hat folgendes geschrieben:
Ich zahlte bisher gerne mehr Laughing schließlich muss Veolia auch gut leben^^.

Außerdem läßt sich so gut Kapital vernichten, bzw. ins Ausland schaffen.

Violiahartz4


Ich kann zwar den Gedankengang der Kapitalvernichtung nicht ganz nachvollziehen (welches Kapital wird in welchen Größen zu welchen Zeitpunkten vernichtet???), doch erwarte ich dies von Dir nicht wirklich.

Phrasendrescheiei mach einfach mehr Spaß Rolling Eyes

Trotzdem würde ich hier gern die an Viola und Peter gerichtete Frage in den Raum stellen, wieviel Prozent Gewinnsteigerung ihr einem Unternehmen zubilligt? 5%, 10%, 20%??? Vor Steuern, mit Sondereinflüssen....???

Oder ist es gar so, dass Unternehmen gernerell keinen Gewinn machen sollten? Soll die Energiewirtschaft besser verstaatlicht werden?

Das sind Fragen, die mich in diesem Zusammenhang interessieren. Wie hoch die absolute Gewinnsteigerung ist, ist mir erst einmal schnuppe, zumal der gute Peter hier Äpfel mit Birnen vergleicht (ist es denn seriös, die Jahre 2006 und 2008 zu vergleichen?). Wie siehr es denn mit einem Vergleich von 1995 bis 2000 aus?

Nick


Hallo Peter, Hallo Viola,

seid ihr noch da?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

gert

Jung Welfe




Alter: 46
Anmeldungsdatum: 29.01.2008
Beiträge: 21

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 20.05.2009, 13:41    Schopenhauer Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Nick,

lassen Sie es sich von einem Fachmann erklären. Ein Vergleich zwischen 2006 und 2008 ist sicherlich seriös, wenn nicht der über einen Zeitraum von zwei Jahren, welcher denn dann? Ein Zeitraum von zwei Monaten? Das kann ja wohl nicht ihr Ernst sein. Wenn hier im Forum, viele so wie Sie "denken" sollten, dann wundern mich einige Bemerkungen gar nicht mehr.

Zu der Frage: "Wieviel Gewinnsteigerung billigt ihr einem Unternehmen zu?" Gegenfrage (ich weiß, das ist unfair, aber so machen Sie und andere das in diesem Forum ja auch, einfach nicht auf die noch so fundierte Tatsache oder das noch so fundierte Argument eingehen, oder gar zu versuchen dieses zu widerlegen, sondern einfach zu sagen: "Sie behaupten A stimmt und ich sage B stimmt nicht." Oder gar nicht erst überhaupt auf ein solches Argument, eine solche Tatsache einzugehen. Das ist natürlich eine (raffinierte) Taktik, aber wenn man seinen Schopenhauer gelesen hat bzw. das Prinzip von wem auch immer kennt, wirkt das nicht mehr), also Gegenfrage:

"Wieviel Gehalts- bzw. Lohnsteigerung bzw. Steigerung der Sozialleistungen billigen Sie denn Peter, Viola oder mir oder auch einigen anderen, die diese Gewinnsteigerung zumindest bemerkenswert finden, denn zu?" Und um fairerweise (im Gegensatz zu ihrer unfairen Weise, mit der Sie je gerade nicht wirklich auf die Argumente (oder gar Fakten) von Peter oder Viola eingehen) auch auf Ihre Frage einzugehen:

Daran wieviel Gehalts- oder Lohnsteigerung Sie mir zubilligen, können Sie ungefähr ablesen, wieviel ich den Unternehmen zubillige (nicht auf das Prozent genau, aber wenigstens in ähnlicher Größenordnung.)

D.h. bei einer persönlichen Lohnsteigerung zwischen 2005 und 2008 (wenn Sie diese riesige Zeitspanne von drei Jahren erlauben) von sage und schreibe null Prozent (gerundet, können exakt auch -0,4% bzw. +0,4% sein),
billige ich diesen Unternehmen natürlich nicht eine Gewinnsteigerung von 20 bis 30 Prozent zu (Kants Kategorischer Imperativ, etwas lax ausgedrückt: Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu bzw. Was Du willst das man Dir tu, das füg auch einem (bzw. jedem anderen zu).

Und zu Ihrer Frage der Verstaatlichung, sehen Sie sich mal den Dukumentarfilm "Der große Ausverkauf" an, falls Sie das noch nicht getan haben, (lief vor einiger Zeit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, wird vielleicht auch bald wiederholt). Der zeigt doch ganz gut an einigen globalen Beispielen in sehr unterschiedlichen Ländern, wohin Entstaatlichung bzw. Privatisierung in gewissen sensiblen Bereichen der daseinsvorsorge führen kann. Deswegen kann ich guten Gewissens sagen: Ja, Gesundheit, Energie, Wasser, Bildung und öffentlicher Personennah- und Fernverkehr, diese fünf Bereiche sollten unter allen Umständen (wieder) verstaatlicht werden bzw. bleiben.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Nick

Jung Welfe




Alter: 50
Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beiträge: 70
Wohnort: Berlin
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 25.05.2009, 08:51    Re: Schopenhauer Antworten mit ZitatNach oben

... Deswegen kann ich guten Gewissens sagen: Ja, Gesundheit, Energie, Wasser, Bildung und öffentlicher Personennah- und Fernverkehr, diese fünf Bereiche sollten unter allen Umständen (wieder) verstaatlicht werden bzw. bleiben.[/quote]

@ gert

Endlich einmal eine klare Aussage!

Da Du auf diesem Gebiet scheinbar Experte bist, würde mich interessieren, wieviel diese Bereiche zukünftig kosten sollen. Wer legt denn in Deiner Welt die Preise fest? Am Markt werden sie sich ja nicht orientieren können.

Der nächste Schritt muss dann aber sein, dass an den Grenzen Schutzzölle erhoben werden, denn es findet hier ein internationaler Austausch von Waren und Dienstleistungen statt.

Lieber gert, mach' Dir doch einmal die Mühe und schaue Dir die EU-Verträge zu diesem Bereich an.

Der nächste logische Schritt in Deiner Welt muss dann nämlich der Austritt aus der EU sein (wenn Du an Deinen Forderungen festhalten möchtest).

Hast Du darüber einmal nachgedacht?

Gruß

Nick
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

15836 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.1994s (PHP: 75% - SQL: 25%) | SQL queries: 102 | GZIP enabled | Debug on ]