Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Moonlightshopping
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

Nicole

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge: 29

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.10.2008, 18:58    Moonlightshopping Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!


In der "neuen braunschweiger"-Zeitung steht ja das das Moonlightshopping ein toller Erfolg gewesen sei und das Geschäfte wie zu Weihnachten gemacht wurden.

Mein Bruder aber bereichtet er habe die Zeitung bereits gestern am frühen Abend erhalten (Sa). Nanu, da war es doch noch garnicht zu Ende?!

Leute waren wohl genug in der Innenstadt, siehe Autoschlangen, aber haben sie auch genug gekauft? Bei mir im Laden war tote Hose, von Kaufrausch keine Spur. Gut, ich sitze da nicht direkt in der Fußgängerzone sondern 2-3 Straßen weiter...aber trotzdem, es ist Anfang des Monats und dazu noch Oktober. Letztes Jahr war hier zig mal mehr los...

War jemand von euch beim Moonlightshopping und haben die Leute auch wirklich viel gekauft? Waren es hauptsächlich junge Leute die so spät kamen?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Braunschweiger

Bürger



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 786
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Östlliches Ringgebiet


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 06.10.2008, 06:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wir sind gegen halb acht in die Stadt gefahren und haben noch einen von 3 Parkplätzen bei Karstadt bekommen.

Wir fanden es erstaunlich voll, allerdings waren wir auch nur vom Altsatdmarkt bis zum Bohlweg unterwegs. Wie es im Schloss bei Kaufhof und im Magniviertel war, kann ich nicht sagen.

Besonders gut gefallen hat uns die Musik auf dem Kohlmarkt, die sonst nur während der Lichtinstallation läuft.

Enttäuschend war der Mitternachtsmarkt auf dem Altstadtmarkt. Der hat noch enormes Verbesserungspotential. Lieblose Plastikzelte und Tapeziertische, eine wolfsburger Wurstbude, die eher auf den dortigen Weihnachtsmarkt paßt und eine ganze Reihe (20 Meter) freie Verkaufsstände.
Hier gilt es nachzubessern und das wird auch passieren.

Sicher haben die Menschen auch gekauft. Tüten waren einige unterwegs. Ob es so Umsatzstark war kann ich nicht beurteilen.

_________________
Ricarda Huch:
Wer rückwärts sieht, gibt sich verloren, wer lebt und leben will, muß vorwärts sehen...
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Nicole

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge: 29

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 06.10.2008, 12:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!

Immer wenn eine Sonderaktion in der Innenstadt ist, ist hier nix los. Egal ob verkaufsoffener Sonntag oder Moonlight-Shopping. Ich profitiere davon überhaupt nicht, im Gegenteil. Und der verkaufsoffene Sonntag ist auch nichts für mich. Am Anfang hatte ich mal an 2 solchen Tagen auf, der Umsatz war nicht im Ansatz so wie in der Woche. Dazu kommt das ich nun garnicht mehr öffnen kann weil ich dafür 80 Euro berappen müsste, pro verkaufsoffenen Sonntag (oder als Alternative eine Mitgliedschaft beim AAI). Das lohnt einfach nicht mehr. Das man dafür überhaupt etwas zahlen muss damit man öffnen darf ist sowieo eine bodenlose Frechheit. Das stärkt eher die großen Handelsgeschäfte und die kleinen gucken dumm aus der Wäsche, die abseits der Fußgängerzone sowieo immer hinterherschauen.

Und ich habe keine Lust für 8.000 Euro Miete im Monat in die Fußgängerzone zu ziehen. Das kann man gern in Berlin oder Hamburg verlangen, aber nicht in dieser Provinzstadt.

Ach, was ärgere ich mich wieder... Smile
Laut Herrn Hoffmann ist ja alles super.

Wer Lust hat kann gern einmal vorbei schauen. Modellbahn-Team - Rosenhagen 1 - BS
Öffnungszeiten etc. stehen hier:
www.modellbahn-team.de



Nicole
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Luffe

Welfe



Geschlecht:
Alter: 100
Anmeldungsdatum: 22.12.2006
Beiträge: 419
Wohnort: Löwenstadt München
Stadtteil: Bitte auswählen


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 07.10.2008, 18:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Nicole,

die Lage Rosenhagen ist m.E. aber nun wirklich etwas problematisch - da kann doch nun ausnahmsweise mal der OB wirklich nichts dafür ...

Und im Netz ist es sicher schwierig zu punkten, wenn im Bereich Modellbahn ausser Piko nichts an Fahrzeugen angeboten wird.

Bei meinem nächsten BS-Besuch werde ich trotzdem gerne mal vorbei schauen.

Luffe.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Nicole

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge: 29

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.10.2008, 18:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!

Ja, es ist nicht die Top-Lage, dafür aber bezahlbar.

Mehr Eisenbahn anzubieten macht im Netz wenig Sinn da die Konkurrenz die Preise unglaublich nach unten gezogen hat. Der Shop ist nicht die Haupteinnahmequelle, läuft eher nebenbei.

Mich ärgert es aber trotzdem noch das man mind. 80 Euro bezahlen muss um einen Laden an einem verkaufsoffenen Sonntag öffnen zu dürfen.


Nicole
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Braunschweiger

Bürger



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 786
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Östlliches Ringgebiet


bs.jpg

BeitragVerfasst am: 08.10.2008, 10:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ Nicole

Die Tatsache, daß die Ladenmieden in der Stadt höher sind als anderswo, zeigt, daß Braunschweig eben nicht Provinz ist, was das Einkaufen angeht. Da müßtest Du schon nach Süd-Brome ziehen, da sind die Quadratmeterpreise billiger Wink

Aber die Globalisierung, der Verdrängungswettbewerb und die rasanten Entwicklungen machen es aus meiner Sicht fast unmöglich, einen kleinen Laden wir Deinen zu führen.

Die Zeit wird zwar wiederkommen, aber das dauert wohl noch.

_________________
Ricarda Huch:
Wer rückwärts sieht, gibt sich verloren, wer lebt und leben will, muß vorwärts sehen...
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    

Nicole

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge: 29

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2008, 18:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Je höher die Miete umso höher müsste dann auch die Kaufkraft sein damit sich das lohnt. Was nützen mir Ladenmieten auf Weltstadtniveau wenn die Leute ihren Euro eh nur einmal umdrehen können.

Dazu bekommt man zur Zeit fast nur noch sehr große Geschäfte. Bei 200 qm² müsste man allein um die Fläche mit Waren zu füllen einen 5stelligen Betrag aufwenden. Dann die deutlich erhöhten Mieten. Und das sind ja noch nicht alle Kosten...Ich beobachte die Ladenmieten schon länger und ich werde das Gefühl nicht los das mit dem ECE-Bau hier die Goldgräberstimmung aufgebrochen ist. Selbst im ECE selbst wechseln immer wieder die Geschäfte. Heute schon wieder ein Laden dicht und der nächste kommt...(ich glaueb das ist schon der 7. wenn ich richtig zähle) gerade beim ECE sollte man meinen das DAS schon eine TOP-Lage ist, aber wenn selbst DORT schon nicht immer genug zu verdienen ist....WO soll das noch enden?
(Ist der Laden oben neben Heimbs eigentlich schon wieder neu vermietet?)

Und die Geschäfte beim Waisenhausdamm sind immer noch leer. Ebenso wie der Laden am Anfang der Burgpassage. Und wenn man sich mal genauer umschaut, zig 1 Euro Läden oder Klamotten über Klamotten (z.B. im ECE). Selbst ich als FRAU brauche nicht soviel Bekleidung.

Also, eben bin ich wieder bei Immobilienscout. Da fällt mir der Kinnlade runter. 527 qm² für 20.000 Euro. Lage am Bohlweg.
Oder in der Nähe 325 qm² für 2.560 Euro (+ 500 Euro Nebenkosten). Und 6.000 Euro Courtage. Welcher kleine Ladenbesitzer soll DAS bezahlen können?

Die Pastabar ist ja auch schon wieder zu und auch wieder zu haben. Also da muss man schon jede Menge Nudeln verkaufen...und dann sind erst die Kosten drin.

Auch wenn meine jetzige Lage nicht ideal ist, sie liegt dennoch gut erreichbar in der Innenstadt und hat einen großes Lager nebst Parkplätzen hinten auf dem Hof und man kann auch mal vor dem Laden kurz ein- und ausladen.

Mir wäre es auch mal ganz recht wenn man mal auch etwas für die Randlagen tun würde. Immer geht es nur um die Fußgängerzone oder um das ECE. Aber wie man ja auch am Magniviertel sieht gäbe es noch viel zu tun.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Ulenspiegel

Welfe




Alter: 20
Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 365

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.10.2008, 15:48    Interessen wahrnehmen - sich organisieren? Antworten mit ZitatNach oben

H@llo, liebe Nicole,

Zitat:
Je höher die Miete umso höher müsste dann auch die Kaufkraft sein damit sich das lohnt. Was nützen mir Ladenmieten auf Weltstadtniveau wenn die Leute ihren Euro eh nur einmal umdrehen können.[...]
Selbst im ECE selbst wechseln immer wieder die Geschäfte. Heute schon wieder ein Laden dicht und der nächste kommt...
[...] Mir wäre es auch mal ganz recht wenn man mal auch etwas für die Randlagen tun würde. Immer geht es nur um die Fußgängerzone oder um das ECE. Aber wie man ja auch am Magniviertel sieht gäbe es noch viel zu tun.


Nicole darin zustimmend!

Wink Ich befürchte jedoch, dass hierbei auch die zwei neu gewonnenen Kunden (^oben) aus der hiesigen Foren-userschaft, die mal bei ihr "reinschauen" wollen, nicht viel nützen werden - auch dann nicht, wenn der OB mal wieder nicht Schuld daran haben sollte.

Übrigens: Hat der OB nie Schuld!
Schuld haben wohl eher die, die ihn wähl(t)en und die sich damit all das eingekauft haben!

Und, wie Nicole es treffend sagt, auch mir wäre es ganz Recht, wenn man mal auch etwas für die Randlagen tun würde; auch im Magniviertel gäbe es noch viel zu tun. Wozu warten, ob der OB dran Schuld ist oder nicht?

Idea Für Ladeninhaber besteht aber doch auch die Möglichkeit, selbst aktiv werden für seine Interessen in Mittelstands- oder Bürgerorganisationen vor Ort. Mach' Dich vielleicht mal kundig und vernetz' Dich mit Interessengemeinschaften.

Gruß von
Ulenspiegel

_________________
Foren-Beobachter
OfflineBenutzer-Profile anzeigen    

Nicole

Jung Welfe



Geschlecht:
Alter: 43
Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beiträge: 29

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.10.2008, 18:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Gibt es denn schon Interessengemeinschaften (mal abgesehen von der für das Magniviertel und dem AAI)?

Ich hatte mal einen Menschn bei mir im Laden der ist zu verschiedenen Lädchen in BS getingelt und wollte sein Konzept für Kleinstläden vorstellen und sich umhorchen was die Ladenbesitzer dazu sagen. Nun, ich fand sein Konzept ehrend aber nicht ganz ideal. Ich hatte mich mit ihm etwas unterhalten und es stimmt ja auch das man sich zusammentun sollte.

Nur, es fehlt den meisten an Geld. Mit großen Investitionen und Werbeetats hat man aber nichts am Hut, das geht schlichtweg nicht. Und wie so oft bei Gemeinschaften verderben viele Köche den Brei. Man müsste sich immer mal wieder einig sein und an irgendwelchen Personen bleibt letztendlich alles allein kleben.

Nun, wie kann man potentielle Kunden locken? Man sieht es ja auch am Beispiel Magniviertel. Die bekommen jedes Jahr das Magnifest vor den Latz geknallt und profitieren selber kaum davon. Und es ist nunmal Fakt das sich die Kundenströme, auch dank dem ECE und nun bald auch dem Schloßcarrée, verändert haben.

Und an verkaufsoffenen Sonntagen sieht man sehr sehr deutlich das sich die Musik hauptsächlich in der Fußgängerzone und im ECE abspielt. Es würde so oder so nicht einach sein die Kunden da weg zu locken und umzuleiten.

Es ist so schön einfach gesagt "dann mach' mal etwas". Ja, WAS?
Was kann man an einem verkaufsoffenen Sonntag machen damit sich die mind. 80 Euro Investition an dem Tag gelohnt haben?

Und dem AAI werde ich definitiv nicht beitreten. Von denen fühle ich mich nicht vertreten.

Man kann nur hoffen das diese verkaufsoffenen Sonntage nicht noch weiter stark ausgedehnt werden wie so oft gewünscht
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Ulenspiegel

Welfe




Alter: 20
Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 365

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.10.2008, 18:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi Nicole,
ja, es gibt auch den Unternehmerverband Einzelhandel im Regierungsbezirk Braunschweig Fachgemeinschaft Spielwaren - sogar speziell für Deine Branche.

Der Unternehmerverband hat bereits vor ECE-Bau auf die Gefahren und Probleme (die Du oben in Deinem Beitrag angesprochen hast) deutlichst hingewiesen.

Siehe dazu: Eingabe Einzelhandel (PDF)
Der Verband hat sich bspw. auch der damaligen Schlosspark-Bürgerinitiative angeschlossen, die die Verbandseingabe als PDF veröffentlicht hat.

Hier die Kontaktadresse:
Unternehmerverband Einzelhandel im Regierungsbezirk Braunschweig
Fachgemeinschaft Spielwaren
Am Wendenwehr 1
38114 BRAUNSCHWEIG

Telefon: 0531 - 380 15 38
Fax: 0531 - 380 15 51

Hoffe, dass Du dort für Deine Interessen im Verband Unterstützung findest.

Gruß Ulenspiegel

_________________
Foren-Beobachter
OfflineBenutzer-Profile anzeigen    

diemaus99

Jung Welfe




Alter: 47
Anmeldungsdatum: 02.08.2007
Beiträge: 39

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.01.2009, 15:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Bald ist wieder Moonlight-Shopping....
Und verkaufsoffener Sonntag...

@Nicole: Die PastaBar hat es sich aber auch nicht leicht gemacht. Keine Werbung, kein Aufsteller, kein Hingucker. Man musste schon wissen, dass die da ist, sonst wäre man glatt dran vorbeigelaufen
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

21392 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.1943s (PHP: 78% - SQL: 22%) | SQL queries: 95 | GZIP enabled | Debug on ]