Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Ist Fernwärme in Braunschweig umweltfreundlich?
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

tripledot

Bürger




Alter: 57
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 521
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 21:17    Ist Fernwärme in Braunschweig umweltfreundlich? Antworten mit ZitatNach oben

Die Wohnblöcke in der Max-Planck-Straße und in den Nebenstraßen dort werden gerade an das Fernwärmenetz angeschlossen. Die Wohnblöcke sehen frisch saniert aus. Bestimmt haben alle eine Wärmedämmung aus Styropor erhalten.
So eine Dämmung ist 10 bis 15 cm stark. Die Rohre der Fernwärme haben nur eine Polyurethandämmung von 5 cm. Wenn ich mir dann vorstelle, wie groß die Oberfläche von diesem kilometerlangen Rohrnetz ist und wie gut das umgebende feuchte Erdreich diese Rohre kühlt, kann ich nicht mehr glauben, dass Fernwärme in Braunschweig umweltfreundlich ist. Schließlich ist es keine überschüssige Prozessabwärme, sondern wird gezielt zu Heizzwechen erzeugt. Der Strom aus dem HKW Mitte ist das Abfallprodukt. Da ist es kein Wunder, dass Fernwärme in Braunschweig so teuer ist.
Den armen Mietern werden die Sanierungskosten auf die Miete aufgeschlagen und für die Heizung dürfen sie dann trotz energetischer Sanierung auch noch mehr bezahlen, als zuvor für ihre Gasetagenheizung.
Echt irre!

Ergänzung: Fachleute sehen die Fernwärme auch skeptisch, wenn auch aus anderen Gründen: http://www.iwo.de/fachwissen/projekte-und-studien/nah-und-fernwaermenetze/

...

_________________
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Duffer

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 718
Wohnort: im zentrum der macht
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 16.08.2013, 08:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,

Dämmungen in erdberührenden Bauteilen können prinzipiell dünner ausfallen, da das umgebende Erdreich die Wärme nicht abführt wie Luft. Luft fließt ab, Erde eben nicht. So bildet sich um die Rohre eine Wärmelinse. Aus diesem Grund ist der zulässige Wärmedurchgangskoeffizient bei Bodenplatten auch um 2/3 höher, als der von Luftberührenden Bauteilen. Denn Erdreich kühlt schlechter als Luft!

Der Wärmedurchgangskoeffizient (gibt leider kein besseres Wort) von einer PUR-Dämmung, wie sie Fernwärmerohre haben, ist auch um um ein Drittel besser, als der einer gleich dicken "Styroporschicht".

Bei einer energetischen Instandsetzung mussen auch Wärmeerzeugungsanlagen auf den neuen Energiebedarf des Hauses angepasst, also ausgetauscht werden. Dabei liegen die Kosten für die Installation einer Fernwärmeheizung unter denen einer Gasetagenheizung. Gerade beim Anschluss vieler Wohneinheiten kann man so Kosten sparen.

Also so ganz irre ist das alles nicht.


PS: Das Thema gibt es schon im Forum.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    

tripledot

Bürger




Alter: 57
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 521
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 16.08.2013, 08:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Duffer » hat folgendes geschrieben:
Denn Erdreich kühlt schlechter als Luft!

Selbst trockener Sandboden hat eine 10mal größere Wärmeleitfähigkeit als Luft. Die Auskühlung von Wänden kann höchstens noch durch die Bewegung der Luft gefördert werden.

...

_________________
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Duffer

Bürger




Alter: 18
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 718
Wohnort: im zentrum der macht
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 16.08.2013, 12:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das gilt nur für ruhende Luftschichten. Luftschichten gelten bis 3cm Schichtdicke als ruhend, danach stellt sich Konvektion ein. Bei Umgebungsluft gilt nicht einmal das, da wird nur ein Korrekturfaktor (Rsi & Rse) angenommen um den Übergang der Wärme auf die Außenluft anzugeben. Dabei geht der Großteil der Wärme durch Wärmestrahlung durch die Luft in die Umgebung weg. Im Erdreich aber kann die Wärme gar nicht weg, wo soll sie denn hin? Die Straßendecke ist min 90cm weit weg, da dämmt sogar der Kies.

Beispiel: Luft hat einen besseren Dämmwert als Schafwolle, trotzdem ist es in einem Pulli wärmer, als wenn man im Winter nackt rumläuft. Luft dämmt nämlich nicht, weil sie nicht ruht.
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

16599 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.153s (PHP: 82% - SQL: 18%) | SQL queries: 39 | GZIP enabled | Debug on ]