Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Dioramen im Naturhistorischen Museum sollen zerstört werden
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

tripledot

Bürger




Alter: 57
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 521
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.11.2011, 22:11    Dioramen im Naturhistorischen Museum sollen zerstört werden Antworten mit ZitatNach oben

Hat das Forum das Thema verschlafen?
http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2044/artid/15142075
Kann jemand mal die Stasiakte von der Frau Wanka veröffentlichen?
Wenn die Dioramen erst einmal weg sind, kommt bestimmt das Aquarium im Keller dran. Warum wird das Museum nicht gleich geschlossen, sondern in einer Salamitaktik zerstört?

...

_________________
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Penny

Bürger




Alter: 53
Anmeldungsdatum: 31.10.2009
Beiträge: 682

Stadtteil: Rüningen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.11.2011, 08:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also ich habe bisher nur etwas von Umsetzen der Dioramen, aber nicht von zerstören gelesen.
Wenn die Dioramen erhalten bleiben und an anderer Stelle wieder aufgebaut werden, ist das doch ein annehmbarer Kompromiss.
Auf alle Fälle besser, als wenn das Museum aus brandschutztechnischen Gründen geschlossen werden müßte.

Die Aussage des Herrn Moldrzyk, das Dioramen nicht mehr zeitgemäß seien, kann ich allerdings nicht wirklich nachvollziehen.
Dioramen sind schliesslich kleine Kunstwerke mit viel Liebe zum Detail. Gibt es heutzutage überhaupt noch Menschen, die soetwas herstellen könnten?
Ein Computervortrag mit 3D-Brillen kann die Lebendigkeit eines Dioramas sicher nicht ersetzen.
Viele Kinder wissen schon gar nicht mehr wie ein Falke oder ein Bussard aus der Nähe aussehen, weil es in den Schulen kaum noch ausgestopfte Modelle gibt.
Zu meiner Schulzeit stand der ganze Biologieraum damit voll.
Da hatte man noch was zum anfassen, nicht nur zum ansehen im Buch oder auf dem PC.
Genau diesen Zweck des Betrachten aus der der Nähe können Dioramen auch heute noch erfüllen.

Was passiert, wenn so ein Museum geschlossen wird, sehe ich am Naturkundemuseum meiner Heimatstadt.
Das wurde vor ca. 3 Jahren wegen Baufälligkeit geschlossen, die Exponate ausgelagert. Mittlerweile sind viel Exponate an andere Ausstellungen verliehen oder, was noch schlimmer ist, spurlos verschwunden oder irreparabel beschädigt.
Eine Neueröffnung wäre somit mit großen Schwierigkeiten verbunden.

_________________
Ich bin klein, ich bin gemein, ich darf das sein
und............meine Signatur ist Programm Image
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Wald

Welfe



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 424

Stadtteil: Braunschweig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.11.2011, 08:21    Re: Dioramen im Naturhistorischen Museum sollen zerstört wer Antworten mit ZitatNach oben

« tripledot » hat folgendes geschrieben:
Hat das Forum das Thema verschlafen?
http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2044/artid/15142075

Kann jemand mal die Stasiakte von der Frau Wanka veröffentlichen?
Wenn die Dioramen erst einmal weg sind, kommt bestimmt das Aquarium im Keller dran. Warum wird das Museum nicht gleich geschlossen, sondern in einer Salamitaktik zerstört?...


Hey Tripledot- ist ja schön, dass Du so gebildet bist, aber nicht jeder weiß, was Dioramen sind- ich mußte auch erst googeln!
Also: die ausgestopften Tiere sollen verschwinden!

Man sollte alle Stasiakten veröffentlichen!


Zuletzt bearbeitet von Wald am 08.11.2011, 08:29, insgesamt einmal bearbeitet
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    

tripledot

Bürger




Alter: 57
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 521
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.11.2011, 12:47    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Es geht nicht um Zerstörung, es geht um Umsetzung.


Eben nicht. Umgesetzt werden sollen nur die Exponate. Die Hintergrundmalerei, die täuschend echt die Dreidimensionalität fortsetzt wird unwiederbringlich zerstört. Da ist so, als ob der Monalisa ein Brandmelder auf ein Auge geschraubt wird oder für die Schaffung von Fluchtwegen der Pergamonaltar großräumig durchlöchert wird. Das Kunstwerk ist hin!

Ausgestopfte Tiere gibt es zu Hauf in den Museen. Diese kunstvollen Dioramen aber nicht.

...

_________________
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Penny

Bürger




Alter: 53
Anmeldungsdatum: 31.10.2009
Beiträge: 682

Stadtteil: Rüningen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.11.2011, 18:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Unter Umsetzen verstehe ich das Gesamtwerk an einem anderen Ort zu platzieren, also Diorama inkl Hintergrundmalerei, denn gerade die ist das wichtigste daran.
Sollte die Mitnahme der Hintergrundmalerei nicht machbar sein, weil sie direkt auf den Putz gepinselt ist, gibt es heutzutage entsprechend moderne Reproduktionsmöglichkeiten. Ich glaube aber nicht, das die Bilder direkt auf die Wand gemalt sind.
Nur die ausgestopften Tiere umsetzen wäre dann kein Diorama mehr, sondern nur ne einfache Schauvitrine. Und die könnte man sich dann ganz schenken.
Aber evtl sollte man beim Museum mal direkt anfragen zu den Umbauplänen und sich nicht nur auf die Zeitung verlassen.

_________________
Ich bin klein, ich bin gemein, ich darf das sein
und............meine Signatur ist Programm Image
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Wald

Welfe



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 424

Stadtteil: Braunschweig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.11.2011, 19:05    Diorama Antworten mit ZitatNach oben

« tripledot » hat folgendes geschrieben:
« BS-Exciter » hat folgendes geschrieben:
Es geht nicht um Zerstörung, es geht um Umsetzung.


Eben nicht. Umgesetzt werden sollen nur die Exponate. Die Hintergrundmalerei, die täuschend echt die Dreidimensionalität fortsetzt wird unwiederbringlich zerstört. Da ist so, als ob der Monalisa ein Brandmelder auf ein Auge geschraubt wird oder für die Schaffung von Fluchtwegen der Pergamonaltar großräumig durchlöchert wird. Das Kunstwerk ist hin!
Ausgestopfte Tiere gibt es zu Hauf in den Museen. Diese kunstvollen Dioramen aber nicht....

Warum sagst Du den Usern nicht einfach mal, was Dioramen bedeuten, Tripledot?
Hatte vorhin nur kurz bei Newsclick den Artikel überflogen darum dachte ich, es seien ausgestopfte Tiere
Wiki schreibt dazu:
Zitat:
Dioramen sind häufig in naturkundlichen und technischen Museen zu finden und können sehr kunstvoll sein.
Durch die richtige Veränderung des Maßstabs vom Vorder- zum Hintergrund, den scheinbar nahtlosen Übergang von plastischen Landschaftselementen in den gemalten Hintergrund und geschickte Beleuchtung kann eine fast perfekte Illusion von räumlicher Tiefe und Wirklichkeitsnähe erreicht werden – eine Art dreidimensionaler Trompe-l’œil-Malerei, die den Betrachter einem Riesen gleich auf die Welt blicken lässt.In Naturkundemuseen gibt es lebensgroße Dioramen, bei denen ausgestopfte oder rekonstruierte Tiere in ihrem Biotop nachempfundenen Kulissen präsentiert werden. Das weltgrößte Diorama befindet sich im Disneyland in Anaheim, Kalifornien; es stellt den Grand Canyon dar.....

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Diorama
Kleiner Tip: bau Dir doch dein eigenes Diorama in´s Wohnzimmer- sieht bestimmt ganz nett aus Wink
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    

tripledot

Bürger




Alter: 57
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 521
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.11.2011, 12:55    Re: Diorama Antworten mit ZitatNach oben

« Wald » hat folgendes geschrieben:
Warum sagst Du den Usern nicht einfach mal, was Dioramen bedeuten, Tripledot?


Auweia! Und ich dachte jeder Braunschweiger hat sich die schon einmal angesehen. Beeindruckend ist, wie dort grenzenlos der dreidimensionale Raum in den zweidimensionalen Hintergrund überführt wird. So meisterhaft habe ich das in noch keinem anderen Museum gesehen. Das Naturhistorische Museum hatte wohl auch eine Vorreiterrolle, als die Dinger in den 50er Jahren erstellt worden sind.

Seht und bestaunt die Kunstwerke noch, ehe es zu spät ist!

...

_________________
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 54
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.11.2011, 14:55    Re: Dioramen im Naturhistorischen Museum sollen zerstört wer Antworten mit ZitatNach oben

« tripledot » hat folgendes geschrieben:
Wenn die Dioramen erst einmal weg sind, kommt bestimmt das Aquarium im Keller dran. Warum wird das Museum nicht gleich geschlossen, sondern in einer Salamitaktik zerstört?
.


Man sollte das Thema vielleicht etwas weniger emotional angehen, denn die Gegenargumente sind sind nicht ganz von der Hand zu weisen.

Wer sich einmal die großzügigen Eingangsbereiche moderner Museen anschaut, der muss zugeben, dass die Kassenhalle des Naturhistorischen Museums beengt, miefig und ganz und gar vorgestrig ausschaut. Diese Situation sollte mit dem Glasvorbau behoben werden, der Museumsshop und Kasse aufgenommen und eine Demontage von Dioramen überflüssig gemacht hätte. Aus gestalterischen Gründen ist es zu diesem potthässlichen Vorbau nicht gekommen, sodass ein zeitgemäßer Ausbau des Eingangsbereichs erneut akut wird.

Mir fällt da auch keine Lösung ein, die alle zufrieden stellen würde. Höchstens erneut ein architektonisch gelungenerer Glasvorbau als Entrée, denn das kann man ästhetisch sicher besser hinbekommen.

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

tripledot

Bürger




Alter: 57
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 521
Wohnort: Braunschweig
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.11.2011, 15:11    Re: Dioramen im Naturhistorischen Museum sollen zerstört wer Antworten mit ZitatNach oben

« Gero » hat folgendes geschrieben:
Mir fällt da auch keine Lösung ein, die alle zufrieden stellen würde.


Kann man den Eingangsbereich nicht unter die Erde verlegen? Siehe Louvre.

...

_________________
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Wald

Welfe



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 424

Stadtteil: Braunschweig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.11.2011, 09:54    Stasi Antworten mit ZitatNach oben

« tripledot » hat folgendes geschrieben:
Hat das Forum das Thema verschlafen?
Kann jemand mal die Stasiakte von der Frau Wanka veröffentlichen?
...


Sag mal, Tripledot, weißt Du, warum bei der letzten Kommunalwahl einige Wahlplakate mit der Aufschrift "Stasi" beschmiert waren?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

15562 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.1733s (PHP: 76% - SQL: 24%) | SQL queries: 90 | GZIP enabled | Debug on ]