Braunschweig Board Forum FAQ Braunschweig Board Forum FAQ Suchen Profil Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Login Registrieren



 Streit um den letzten Rest des alten Schlossparks
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen
Autor Nachricht

Violiahartz4

Bürger




Alter: 51
Anmeldungsdatum: 06.10.2006
Beiträge: 599
Wohnort: Bald im Abwasserrohr vor der ARGE
Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 19.10.2011, 23:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Gero » hat folgendes geschrieben:

Für die Stadt sind damit wesentliche Ziele erreicht und das Projekt Schloss-Carree somit ein Erfolg.


Ja, Gero,
wie gehabt Augen zu, schön reden und gut ist nicht wahr?

Warum blendest Du andere Tatsachen aus über die sogar die Tage dein so geliebtes Heimatblättchen berichtete.

Mit diesen fadenscheinigen Begründungen der Stadt wird dem Investor einfach Kohle in den Rachen geworfen und zwar mit Schmackes. Shocked

Violiahartz4

_________________
Die Lakaien der Wirtschaft und die Wirtschaft selbst, sind die wahren Schmarotzer, deshalb rufen sie auch lauthals: "Haltet den Dieb" , damit niemand merkt, dass sie die wahren Diebe sind!!
HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Wald

Welfe



Geschlecht:
Alter: 36
Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 424

Stadtteil: Braunschweig


blank.gif

BeitragVerfasst am: 20.10.2011, 10:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Gero hat seine Meinung, läßt aber auch andere Meinungen gelten und wird nicht persönlich- das ist guter Diskussionssti! Cool
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 20.10.2011, 12:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Wald » hat folgendes geschrieben:
Gero hat seine Meinung, läßt aber auch andere Meinungen gelten und wird nicht persönlich- das ist guter Diskussionssti! Cool


Danke! Very Happy

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Gero

Adel




Alter: 55
Anmeldungsdatum: 14.11.2007
Beiträge: 1734

Stadtteil: Bitte auswählen


blank.gif

BeitragVerfasst am: 20.10.2011, 12:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Violiahartz4 » hat folgendes geschrieben:


Warum blendest Du andere Tatsachen aus über die sogar die Tage dein so geliebtes Heimatblättchen berichtete.

Mit diesen fadenscheinigen Begründungen der Stadt wird dem Investor einfach Kohle in den Rachen geworfen und zwar mit Schmackes. :


Die Stadt hat es versäumt, rechtzeitig auf die Gestaltung der Dachzone des Schloss-Carrees Einfluss zu nehmen. Als das Gebäude dann errichtet war, war man mit den Dachaufbauten nicht einverstanden, hatte aber nun keine rechtlichen Möglichkeiten mehr, den Investor auf eigene Kosten zu einer baulichen Änderung zu zwingen. Nun hat man die Hilfskonstruktion einer Baulückenförderung gefunden und gibt an die 300 000 Euro mit der Auflage einer baulichen Korrektur aus, was frühzeitig hätte vermieden werden können.

Juristisch ist das wohl nicht anfechtbar, doch kostet die Unaufmerksamkeit seitens der Stadtverwaltung nun viel Geld. Sad

_________________
Der König ist tot, es lebe der König!
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    

Emma

Jung Welfe



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 01.07.2010
Beiträge: 97

Stadtteil: Lehndorf


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.10.2011, 20:48    Maos Dissidenten Acker Antworten mit ZitatNach oben

« Steppenwolf » hat folgendes geschrieben:

Wenn sich keiner für den angeblichen Skandal interessiert, wird wieder nach altem Rezept versucht, über den Bezug zum Schloss, Schlosspark oder auch über den Hinweis auf Feudalismus bzw. König Hoffmann, aus einem relativ unwichtiger Vorgang ein Skandal zu backen!!!

Eigentlich hat man doch bei der Rekonstruktion des Schlosses den alten Zustand wieder hergestellt.
Sonst hätte man den Park ja vorher in „Maos Dissidenten-Acker“ oder „Lenins Lustwandel-Garten“ umbenennen müssen. Laughing Board


Warum Maos Dissidenten Acker?

Es gibt immer noch einige Verwirrte, die Mao als Revolutionär bewundern und verehren.
Nach den Maßstäben unseres Rechtssystems würde man ihn als Verbrecher wegsperren und nicht als Held bewundern!

44 bis 72 Millionen Menschen starben während Mao´s Herrschaft an den Folgen seiner diktatorischen Machtausübung
http://de.wikipedia.org/wiki/Mao_Zedong

Zitat:
Maos Aufstieg wird von Exzessen begleitet. Eine junge Halbchinesin aus England erlebt, wie im Zentrum Pekings 200 Menschen zur Schau gestellt und dann durch Kopfschüsse getötet werden, ihre Hirnmasse spritzt auf die Umstehenden. Als sich Bauernführer der Provinz Hunan über das Morden beschweren, brüllt Mao sie an: "Eine Revolution ist kein Bildermalen oder Deckchensticken. Es ist notwendig, eine Schreckensherrschaft in jedem Bezirk zu errichten."

Chinesische Bauern ernähren sich von Gras und Blättern. Ganze Dörfer sterben. "Die Toten sind nützlich", erklärt Mao am 9. Dezember 1958 vor Spitzenfunktionären der Partei, "sie düngen den Boden."

Quelle, weiterlesen: http://www.stern.de/politik/ausland/2-mao-tse-tung-der-grosse-verfuehrer-546403.html
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnen Neue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen

15797 Angriffe abgewehrt
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
FI Theme
:-: converted by Angi0570 :-:
Supported by OrionMods.de
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


[ Page generation time: 0.19s (PHP: 75% - SQL: 25%) | SQL queries: 107 | GZIP enabled | Debug on ]